Sie wirft ihren Hund einfach aus dem Fenster. Doch kurze Zeit später muss sie dafür teuer bezahlen

Diese Geschichte in Russland ist so grausam und beweist, dass es leider immer noch Menschen auf der Welt gibt, die vor nichts zurückschrecken. Sprachlos und ohne eine Spur der Reue stand Alsu Ivanchenko vor Gericht.

2015-11-28 13_28_24-2015-11-28 13_26_26-Sie wirft ihren Hund ohne Reue aus dem fahrenden Auto. Doch

Quelle: Imgur

Während einer Autofahrt warf sie einen drei Monate alten Malteser aus dem Fenster. Der Grund für ihre Tat war ein Tierarztbesuch letzten September. Der kleine Hund hatte sich ein Bein gebrochen, wie der Arzt feststellte. Statt ihn behandeln zu lassen nahm sie den Hund und verließ die Tierarztpraxis. Sie packte den Hund in eine schwarze Mülltüte und warf ihn dann in der Nähe einer Raststätte einfach aus dem Fenster.

Bei ihrer Vernehmung sagte sie einem Beamten: „Es hätte einfach zu viel gekostet, den Hund wieder auf die Beine zu bringen. Ich konnte es mir nicht leisten. Deswegen schmiss ich den Vierbeiner aus dem Fenster“.

2015-11-28 13_39_28-Sie wirft ihren Hund ohne Reue aus dem fahrenden Auto. Doch heute kommt die Rech

Quelle: Facebook

Besucher der Raststätte hörten das Winseln hinter dem Zaun und verständigten den Tierschutz. Die Tierschützer fanden den Malteser und brachten ihn sofort in eine Tierklinik. Sein Zustand war sehr kritisch, denn er war nicht nur von Blut überströmt, er hatte zwei Brüche im Schädel und eine Gehirnerschütterung. Die Tierärzte wollten den Hund am besten gleich einschläfern lassen, doch die Tierschützer und Pfleger wollten das nicht zulassen und gaben den Hund nicht auf, zum Glück.

2015-11-28 13_41_54-Sie wirft ihren Hund ohne Reue aus dem fahrenden Auto. Doch heute kommt die Rech

Quelle: Facebook

Der Gesundheitszustand des Vierbeiners verbesserte in den nächsten sieben Monaten stetig. Als er wieder auf den Beinen war, fand er sogar ein neues Zuhause. Dort geht es ihm gut und er fühlt sich wohl. Ein schönes Happy-End für den kleinen Malteser.

2015-11-28 13_50_14-Sie wirft ihren Hund ohne Reue aus dem fahrenden Auto. Doch heute kommt die Rech

Quelle: Facebook

Die 35-Jährige bekam ihre Strafe. Ein Jahr Gefängnis und eine Strafzahlung von ca. 22.000 € an die Organisation, die sich um den süßen Vierbeiner gekümmert hatte. Zudem bekam sie ein Tierhalteverbot für 15 Jahre und einen Eintrag im Register für Tiermissbrauch.

2015-11-28 13_55_49-Sie wirft ihren Hund ohne Reue aus dem fahrenden Auto. Doch heute kommt die Rech

Quelle: Facebook

Alsu Ivanchenko hat ihre Strafe für diese grauenhafte Tat bekommen und für den kleinen Malteser gab es ein Happy-End. Teile diese Geschichte mit allen Tierfreunden die du kennst.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!