Sie werfen den Ziegenbock in das Gehege des Tigers. Doch statt ihn zu töten, passiert etwas Fantastisches!

2015-12-06 22_49_29-800x420-1448914936.jpg (800×420)

Bevor sie eine Ziege in das Gehege des Sibirischen Tigers Amur im Primorski Safari Park werfen, verabschieden sich die Zoo-Mitarbeiter von dem Tier. Sie geben den Ziegen keine Namen, so schnell wie sie getötet und aufgefressen werden, denn es ist nun mal der Kreislauf des Lebens. Selbst wenn die Ziege versucht zu fliehen, Tiger Amur stürzt sich auf seine Beute und so hat bisher keine Ziege den Aufenthalt in seinem Gehege überlebt.

Doch vor kurzem wählte ein Ziegenbock eine andere Strategie. Statt vor Angst zu fliehen oder sich tot zu stellen, stand er auf und lief auf die große Katze zu. Dann passierte das Fantastische. Statt den tapferen Ziegenbock mit seinen großen Klauen zu töten, belohnte Amur ihn mit etwas viel besseren. Er ließ ihn am Leben und schloss eine Freundschaft mit dem Ziegenbock (Sie gaben ihm den Namen Timur).

Seitdem die beiden Freunde sind, frisst Amur nur noch Fleisch von toten Tieren. Die beiden wurden seitdem immer wieder Seite an Seite in dem Tigergehege gesehen. Die Tierpfleger versuchten auch schon sie zu trennen, doch das gefällt Amur überhaupt nicht und er zischt und faucht die Tierpfleger an, als wolle er sagen, „Tatzen weg von meinem Kumpel!“

Schau dir nun beide in Aktion an und teile das Video, wenn es dir gefällt.


LeftLeft
Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!