Schmerzen deine Füße morgens oder wenn du aufstehst? Dann solltest du das hier wissen…

Aponeurosis plantaris ist ein Begriff, von dem du wahrscheinlich noch nicht gehört hast. Doch laut einer Studie leidet mehr als die Hälfte der Amerikaner unter Fußschmerz, der meistens von der Aponeurosis plantaris herrührt, einer dünnen Sehnenplatte im Bereich der Fußsohle. Sie verbindet die Hacke mit dem vorderen Bereich des Fußes.

Wiederholte Bewegung und Gewichtszunahme sind meistens die Störquelle für eine Plantarfasziitis. Eine Verletzung, die besonders bei Sportlern, Schwangeren und jenen Menschen verbreitet ist, die bei der Arbeit viel stehen. Du kannst aber einige Maßnahmen vornehmen, die einer Plantarfasziitis vorbeugen.

Das Beste, was du tun kannst, wenn du an Plantarfasziitis leidest, ist dich regelmäßig effektiv zu stretchen, um die Muskeln, deren verspannter Zustand die Erkrankung erzeugen, zu lockern.

Übungen im Sitzen sind außerdem sehr hilfreich. So kannst du dich im Sitzen stretchen:

1. Rolle deine Füße jeweils über eine Wasserflasche

1

2. Kreuze ein Bein über das andere und ziehe den großen Zeh nach oben. Halte diese Position 15 Sekunden. Wiederhole sie drei Mal.

1

3. Nutze ein gefaltetes Handtuch um ein Work-Out-Band zu simulieren. Platziere das Handtuch unter dem Fußgewölbe und ziehe es sanft nach oben, sodass der Fuß vor dir gestretcht wird. Halte diese Position 15 bis 30 Sekunden lang und wiederhole die Übung drei Mal.

1

Deine Waden zu stretchen kann ebenfalls dazu beitragen, dass dein Fuß heilt. Verlängere dazu dein Bein mit einer ausholenden Bewegung und halte diese Position 30 Sekunden lang. Wiederhole die Übung drei Mal pro Bein.

Neben diesen Übungen gibt es noch andere Möglichkeiten, die hilfreich sind und eine Plantarfasziitis vorbeugen können:

Ein gesundes Gewicht sorgt dafür, dass nicht zu viel Druck auf dem Körper liegt, besonders auf deinen Füßen. Regelmäßiger Sport hilft dem Körper dabei und stretcht die Muskeln und Gelenke.

Auch für das richtige Schuhwerk sollte gesorgt sein. Hochwertige Schuhe halten deine Füße zu jeder Zeit in der richtigen Position. Barfuß zu gehen oder schlecht verarbeitete Schuhe zu tragen belastet die Füße.

Lasse deine Füße auch mal rasten. Sie tragen dich den ganzen Tag umher und sollten auch mal hochgelegt werden. Außerdem hilft es, den Körper vor einer Aktivität gut aufzuwärmen.

Die Gesundheit deines Fußes ist wichtig und sollte nie zu kurz kommen! Du bist schließlich dein ganzes Leben auf sie angewiesen.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!