Hilflose Rentnerin wird aus dem Krankenhaus geworfen, da macht fremder Mann etwas Wunderschönes!

Für die meisten ist alt zu werden die zweitbeste Zeit des Lebens, denn endlich hat man Zeit für sich, seine Hobbys und natürlich auch die Enkelkinder. Leider gibt es aber auch alte Menschen, die einsam sind, keine Hobbys und auch keine Enkelkinder haben.

In dieser Geschichte geht es um eine ältere Frau, der es genau so geht. Sie hatte niemanden und wurde dann auch noch aus einem Krankenhaus in Fort Campbell (USA) geworfen.

Ashley Cherry bekam alles hautnah mit und für sie war es ein Tag, den sie niemals vergessen würde.

Ashley wartete im Wartezimmer des Krankenhauses auf ihren Mann, als eine ältere Frau in einem Rollstuhl hereinkam. Weil ihr Termin bereits vorbei war, wurde sie direkt wieder nachhause geschickt. Die alte Dame sagte dann zum Empfangspersonal, dass sie zu Hause keine Familie habe, um sie abzuholen und dass die Fahrt zum Krankenhaus schon anstrengend genug war.

Die Dame am Empfang bestand aber weiterhin darauf, die alte Dame musste das Wartezimmer umgehend verlassen und könne sich ja einen anderen Ort zum Ausruhen suchen, bevor sie ihre Heimreise antrat.

Quelle: Pinterest

Sie saß völlig ratlos in ihrem Rollstuhl, hatte keine Möglichkeit, nach Hause zu kommen und wusste nicht, was sie nun tun sollte. Plötzlich trat ein Mann aus dem Hintergrund hervor und was er dann machte, berührt die Herzen der ganzen Welt.

Ashley beschreibt die Situation: „Als ich sah, dass die Angestellten keine Bedenken hatten, die alte Dame direkt wieder nach Hause zu schicken, war ich traurig und wütend, wie man so menschenverachtend sein kann. Plötzlich kam dann ein Herr aus dem Hintergrund, ging auf die alte Dame zu und sagte ihr, er würde sie gerne mit nach Hause nehmen.“

Quelle: Facebook

Sie erzählt weiter: „Ein Mann, der sie nicht kannte und auch keine Ahnung hatte, wo sie wohnte, bot sich und seine Zeit an, um dieser für ihn fremden Frau zu helfen.“

Ashley und der Mann (sein Name ist Jeffery) brachten die alte Dame zum Truck und Ashley half noch dabei, den Rollstuhl im Truck zu verstauen. Berührt von dem Geschehenen verfasste Ashley am Abend ihren Facebook Post über die rührenden Geste des Mannes.

Quelle: Delenklem

Ihr Facebook-Post hat bereits Tausende Likes und Shares erhalten und wenn man die Geschichte liest, versteht man schnell, woran das liegt.

Also vergiss nicht, diese Geschichte mit allen zu teilen und zu zeigen, dass es immer noch gute Menschen auf der Welt gibt!

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!