Mit dieser Technik schläfst Du in einer Minute ein. Einfach ausprobieren.

Viele kennen das Problem. Man legt sich abends ins Bett um zu schlafen und kann einfach nicht einschlafen. Oft liegt man dann da, wälzt sich hin und her und steht dann auch wieder auf, um sich etwas abzulenken. Doch jetzt haben wir einen Trick, mit dem du es schaffst in einer Minute einzuschlafen.

Der Trick ist einfach: Du atmest vier Sekunden lang durch die Nase ein, hältst den Atem für 7 Sekunden an und atmest dann 8 Sekunden durch den Mund aus. Diese einfachen Schritte wiederholt man viermal. Die Kombination dieser Atemübungen hat eine chemische Wirkung auf das Gehirn, welche die Herzfrequenz senkt und entspannend wirkt.

Diese Art der Atmung ist auch ein Teil von Yoga und wird in den östlichen Ländern  seit Jahrhunderten ausgeübt. Einer der größten Befürworter dieser Methode ist  der amerikanische Forscher und Harvard-Absolvent, Dr. Andrew Weil.

In seiner Studie schreibt er, dass Menschen die gestresst sind zu wenig atmen. Bei Stress atmet man weniger und kann sogar den Atem anzuhalten, ohne es zu wissen.

Durch das langsame Einatmen über vier Sekunden wird das Gehirn gezwungen, mehr Sauerstoff aufzunehmen. Durch das Luft anhalten ist der Sauerstoff in der Lage, besser in das Blut aufgenommen zu werden. Durch das langsame und intensive Ausatmen wird das überflüssige Kohlendioxid aus der Lunge ausgestoßen.

Dies bedeutet effektiv eine niedrigere Herzfrequenz und eine Erhöhung der Sauerstoffkonzentration im Blut. Das Herz, das Gehirn und das zentrale Nervensystem werden beruhigt. Lange, kontrollierte Atmung ist vor allem zum Schlafen sehr viel effektiver als kurze und schnelle Atemzüge.

Laut Dr. Weil  funktioniert die Methode mit etwas Übung bei wirklich jedem. Also versuch es doch einfach selbst und zeige unseren Beitrag deinen Freunden.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!