Der blutige Ausschlag wurde immer schlimmer, bis die Mutter sich an etwas von vor 8 Monaten erinnerte

Sienna Duffield hatte gerade ihren zweiten Geburtstag gefeiert. Am Tag danach bemerkte ihre Mutter Savina einen seltsamen Ausschlag in ihrem Gesicht. Es war der erste Tag einer nervenaufreibenden Zeit für die ganze Familie. Es dauerte acht Monate, bevor die Ärzte realisierten, was hinter Siennas Ausschlag steckte.

„Es begann so auszusehen, als hätte jemand ihr Säure ins Gesicht gekippt. Es breitete sich von ihrem Mund zu ihren Wangen und über die Augen aus“, erzählt Savina. Doch das war nur der Beginn eines Albtraums. Der Ausschlag verschwand trotz Behandlung nicht und die Ärzte waren ratlos. Sienna litt an starken Schmerzen.

1

Siennas Zustand verschlechterte sich nur noch und irgendwann war ihr Gesicht mit schmerzhaften Blasen übersät, die aufgingen und bluteten. Ihre Kleidung war andauernd blutig und sie hatte starke Schmerzen beim Essen.

1

Wenn Savina mit ihr unterwegs war wurde sie von Fremden, die dachten, sie würde ihre Tochter misshandeln, beschimpft. Die Medikamente, die Sienna gegen Allergien und Ekzeme verschrieben wurden, halfen nicht und irgendwann war es soweit, dass sie ins Krankenhaus eingewiesen werden musste. Sie konnte nicht mehr essen und wurde durch eine Sonde ernährt.

1

Verzweifelt ging Savina immer wieder die Tage durch, bevor der Ausschlag ausgebrochen war. Auf einmal, acht Monate nach der Geburtstagsfeier, fiel ihr ein, dass ein Verwandter Sienna einen Kuss gegeben hatte. Es stellte sich heraus, dass dieser Verwandte Herpes gehabt hatte.

1

Sienna hatte sich mit dem Herpes Simplex Virus Typ 1 infiziert. Und endlich konnten die Ärzte mit der richtigen Behandlung beginnen. Schon wenige Zeit später war Siennas Haut ausgeheilt und sie konnte wieder essen.

„Die letzten Monate sah Siennas Gesicht wunderbar aus und die Infektion ist nicht zurückgekommen,“ erzählt Savina. „Es gibt immer eine Chance auf einen Rückfall, aber wir drücken die Daumen, dass das nicht passiert und ihre Haut so bleibt, wie sie jetzt ist. Es ist ein tolles Gefühl, nach draußen gehen zu können, ohne von Fremden schreckliche Kommentare zu bekommen.“

1

Quelle: YouTube

Savina rät nun allen anderen Eltern, niemanden ihre kleinen Kinder küssen zu lassen. Gerade Kleinkinder haben noch kein starkes Immunsystem und können heftige Reaktionen auf einen Herpesvirus bekommen. Und Herpes können auch diejenigen mit sich herumtragen, bei denen man ihn nicht sieht.


LeftLeft
Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!