Mutter kann ihren autistischen Sohn nicht beruhigen. Dann macht die Friseurin etwas Unerwartetes

Jennifer McCaffertys 4-jähriger Sohn Isaiah Terrell hat Autismus. Bei Autisten ist es manchmal so, dass ihre sozialen Fähigkeiten sich von anderen kaum unterscheiden. Doch dann wiederum gibt es auch Autisten, denen es sehr schwer fällt, mit anderen zu interagieren oder Geräusche zu tolerieren. Sie brauchen mehr persönlichen Freiraum als andere.

Jennifer entschied, dass Isaiah einen neuen Haarschnitt benötigte. Bisher hatte sie es immer vermieden, ihn zum Friseur mitzunehmen. Er mag es gar nicht, wenn die Gerätschaften und Hände der Frisörin nahe seiner Ohren sind. Schon alleine das Geräusch von einer Schere oder von Clips macht ihn unruhig.

1

An diesem Tag gingen sie zu einer neuen Frisörin namens Kaylen Barker. Jennifer hätte nie gedacht, dass dieser Tag zu einem Erlebnis würde, das sie nie vergessen würde.

1

Als Isaiah verstand, was da gerade mit ihm geschah, entschloss er sich, sich zu wehren. Er begann zu schreien und sich aufzuregen. Doch Kaylen achtete nicht auf seine Schreie, sondern versuchte an seiner Körpersprache abzulesen, was Isaiah von ihr brauchte, um sich zu beruhigen.

Jennifer postete auf Facebook, dass Kaylen ein Wunder vollbracht habe: „Sie saß auf dem Boden, mit meinem Baby auf dem Schoß und hat seine Haare geschnitten. Sie redeten über Dory und Weihnachten und sie hat ihm sogar erlaubt, sie mit ihrer Wasserflasche zu besprühen.“

1

Jennifer war erstaunt zu sehen, wie gut die beiden sich verstanden. Sie schrieb: „Sie hat mehr für mein Herz getan, als sie wohl jemals verstehen kann. Ich war bereit aufzugeben, doch sie war es nicht. Autismus kann so, so schwer sein, aber Menschen wie sie machen unsere Tage etwas einfacher.“

1

Der Post verbreitete sich rasend schnell und auch Kaylen wurde darauf aufmerksam. Sie antwortete in einem Kommentar, dass Isaiah ihr Herz zum Lächeln gebracht habe. „Du hast so ein Glück, einen so wundervollen kleinen Jungen zu haben. Die ganze Erfahrung war für mich sehr herzerwärmend. Ich wusste nie, dass meine Arbeit so einen Unterschied für jemanden machen kann. Danke, dass ich seine Haare schneiden durfte.“


LeftLeft

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!