Die Mitarbeiter dieses Busbahnhofs öffnen ihre Herzen und Türen für streunende Hunde während der kalten Jahreszeit

Ein paar Straßenhunde in einer brasilianischen Stadt haben es Dank der Mitarbeiter an einem Busbahnhof auch bei kaltem Wetter warm und gemütlich. Anstatt die drei streunenden Hunde zu vertreiben, haben die Angestellten am Barreirinha-Terminal in Curitiba den Hunden die Türen geöffnet und geben ihnen Trost, Wärme und etwas zu Essen.

2017-05-17 01_22_24-Fabiane Rosa - Fabiane Rosa hat ein neues Foto hinzugefügt.

Quelle: Facebook

Die Mitarbeiter und einige Freiwillige stellen den Hunden ein warmes Bett, Essen, frisches Wasser, Sicherheit und ihre Zuneigung zur Verfügung. Die drei Hunde, die als Max, Pitoco und Juninho bekannt sind, bekommen jeweils einen eigenen Gummireifen, der mit einer warmen Decke als Hundebett ausgestattet ist.

Als die lokale Politikerin Fabiane Rosa eines Tages zufällig die Hunde in den Reifen entdeckte, machte sie sofort ein paar Fotos, die sie auf Facebook zusammen mit einigen ermutigenden Worten für andere teilte.

2017-05-17 01_23_56-Fabiane Rosa - Fabiane Rosa hat ein neues Foto hinzugefügt.

Quelle: Facebook

„Herzlichen Dank an das Personal unseres Busbahnhofs, wo jeder versteht, dass diese Engel ein Recht auf ein würdevolles Leben haben“, schrieb Rosa. „So viele Unternehmen in Curitiba könnten diesem Beispiel folgen und ein paar Streuner adoptieren.“

2017-05-17 01_25_10-Fabiane Rosa - Fabiane Rosa hat ein neues Foto hinzugefügt.

Quelle: Facebook

Sie fährt fort: „natürlich ist diese Lebenssituation für die Hunde noch nicht ganz ideal, aber zumindest gibt es jemanden, der auf sie aufpasst und nach ihnen Ausschau hält.“

Sie ermutigt die Menschen auch, Tiermissbrauch zu melden: „Sie könnten die einzige Hoffnung für diese stillen, leidenden Engel sein.“

2017-05-17 01_26_02-Fabiane Rosa - Cães comunitários do terminal da Barreirinha em...

Quelle: Facebook

Es sollte viel mehr Menschen wie die Mitarbeiter des Busbahnhofs geben. Wenn du das auch so siehst, dann teile unseren Beitrag mit Familie und Freunden auf Facebook und zeige damit allen, wie einfach Hilfe für streunende Tiere aussehen kann.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!