Dieser rührende Brief einer Vierjährigen, wofür man eine Oma braucht, berührt die Herzen der Menschen!

Als die 4-jährige Sandra mal wieder ihre Oma in ihrem Blumenladen besucht, haben beide viel Spaß und ganz zufällig plaudert die Kleine darüber, was sie an ihrer Oma so toll findet und welche Rolle die Oma in ihrem Leben spielt.

Weil die Oma so begeistert von ihrer kleinen Enkelin und ihren klaren Vorstellungen ist, hält sie all ihre Worte auf einem Blatt Papier fest um daraus dann diesen Brief zu schreiben, der jetzt im Internet die Herzen aller Menschen berührt:

„Wofür eine Oma und ein Opa gut sind“

„Eine Oma ist wie eine ältere Tante, die aber keine Kinder hat. Deswegen liebt sie alle Kinder, die ihr begegnen. Ein Opa ist einfach nur eine männliche Oma. Opas gehen oft mit Männern spazieren und reden über Männer-Sachen, die uns Mädchen eigentlich nicht so sehr interessieren. Weil Omas und Opas so alt sind, muss man beim Spielen ein bisschen aufpassen, dass sie sich nicht verletzen.

Omas nehmen ihre Enkel immer mit zum Einkaufen und sie haben ihre Taschen voller Geld. Oft gehen sie einfach nur spazieren, was für uns Kinder wirklich langweilig ist, weil sie so langsam gehen und immer wieder anhalten, um sich die Gegend anzuschauen.

Oft sind Omas etwas kleiner und runder, als normale Frauen. Außerdem tragen alle Omas eine Brille und ihre Unterwäsche sieht auch sehr seltsam aus. Manchmal machen Omas auch Sachen, die wir Kinder nicht können. So nehmen sie über Nacht einfach ihre Zähne aus dem Mund und zum Putzen legen sie die Zähne einfach in ein Glas.

Wenn man sie umarmt, riechen sie immer etwas eigenartig, aber vertraut und dennoch gut.

Sie haben auf fast alle Fragen eine passende Antwort und wenn sie mit uns Kindern sprechen, benutzen sie im Gegensatz zu anderen Erwachsenen keine Babysprache.

Sie haben immer Zeit für uns Kinder und sind dabei niemals in Eile. Beim Geschichten vorlesen wird also immer die ganze Geschichte gelesen, auch wenn Oma dabei selbst fast einschläft.

Jeder Mensch auf dieser Welt sollte eine Oma haben, denn Omas sind die einzigen Menschen, die immer Zeit für dich haben.“

Die Worte der kleinen Sandra sollen uns Erwachsene daran erinnern, dass Kinder an älteren Personen die gemeinsame Zeit am meisten schätzen, weil sich die Alten dann auch intensiv mit den Jüngeren beschäftigen! Dagegen haben Erwachsene kaum 10 Minuten Zeit für ihre Kleinen, bevor schon wieder etwas anderes zu tun ist.

Schau dir jetzt noch das niedliche Video an welches zeigt, dass auch die Großen etwas von den Kleinen lernen können, unabhängig von ihrem Alter.


LeftLeft

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!