Ein armer, kranker Hund wird aus dem Auto geschmissen. Doch seine Besitzerin ahnte nicht was dann passierte

Die kleine Snowflake hatte ein gebrochenes Bein und wurde deswegen von ihrer Besitzerin ausgesetzt. Sie konnte die Tierarztkosten für ihren Welpen nicht bezahlen. Doch anstatt den kleinen Hund an ein Tierheim zu übergeben entschied sie sich, Snowflake in einen Müllsack zu stecken und aus dem Auto zu werfen.

Ihre brutale Aktion wurde jedoch beobachtet. Snowflake wurde gerettet und lebt jetzt unter dem Namen Pip bei einer Pflegefamilie. Ihre Besitzerin wurde wegen Tierquälerei zu einem Jahr Haft und 20.000 Euro Strafe verurteilt. Außerdem darf sie 15 Jahre lang kein Tier mehr halten.

Sieh im Video unten wie es Pip heute geht!

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!