In der 27. Woche kam dieses Baby zur Welt, doch eine Krankenschwester rettete sein Leben

Sarah und Trevor Topilko freuten sich riesig darauf, Eltern zu werden. Doch als Sarah mit dem HELLP-Syndrom diagnostiziert wurde, einer lebensbedrohenden Schwangerschaftskomplikation, nahm ihre Schwangerschaft eine dramatische Wendung. Ihre Organe begannen zu versagen und sie kam in die Notaufnahme.

Doch es war nicht nur Sarah, deren Leben in Gefahr war – auch ihr Baby Connor, der in der 27. Schwangerschaftswoche zur Welt gebracht wurde. Er war winzig und wog nur 900 Gramm.

Quelle: Rumble

Glücklicherweise überlebte Sarah die Notoperation. Connor hingegen stand an der Schwelle des Todes. Als Sarah den winzigen Körper sah, der von lauter Schläuchen umgeben an Maschinen hing, versagten ihre Beine. Doch es war nicht irgendeine Krankenschwester, die sie auffing.

Quelle: Rumble

Die Krankenschwester Gwenn O’Neill kümmert sich auf der Intensivstation des Krankenhauses um die Kinder. Ebenso auch um Connor, der 65 Tage bei ihr im Krankenhaus verbrachte. Gwenn war in den Monaten eine wichtige Stütze für Sarah und häkelte sogar kleine Outfits für Connor, weil es im Laden keine so kleine Größen zu kaufen gab.

Quelle: Rumble

„Es war wohl das schönste Geschenk, das man mir hätte machen können,“ sagt Sarah. Zwei Wochen nach Connors Geburt war Sarah und Trevors Hochzeitstag. Doch inmitten des Chaos konnte das Paar an Feiern überhaupt nicht denken. Gwenn jedoch sagte ihnen, sie sollten das Krankenhaus für eine Weile verlassen und reservierte ihnen sogar einen Tisch in einem Restaurant.

Quelle: Flickr

„Ohne Gwenn wäre alles anders verlaufen. Sie hat viel mehr als nur ihren Job gemacht. Sie hat uns als Familie enger zusammengeführt,“ sagt Trevor.

Connor wurde mit jedem Tag stärker und durfte nach zwei Monaten nach Hause gehen.

Vier Jahre später ist Connor genauso gesund wie andere Kinder. Doch die Topilko Familie hat die Krankenschwester, die ihnen damals so sehr geholfen hat, nicht vergessen. So statteten sie ihr einen Überraschungsbesuch im Krankenhaus ab. Connor überreichte ihr einen Blumenstrauß und eine Schokoladenschachtel, die genauso viel wog, wie er damals: 900 Gramm.


LeftLeft
Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!