Er hat einen Gorilla aufgezogen, 6 Jahre später trifft der auf seine Frau – trotz der Warnungen geht sie zu nahe heran

Multimillionär und Naturschützer Damian Aspinall, stellte seine neue Frau zwei alten Freunden vor. Er glaubte nicht daran, dass sie sie ihm wegstehlen würden. Zumal sie Gorillas sind!

Damian Aspinall zog zwei Gorillababies, bis zu ihrem 12. Lebensjahr groß. Djalta und Ima. In diesem Alter waren sie erwachsen und bereit, in den Dschungel entlassen zu werden.

Sechs Jahre später war es Zeit, sie wieder zu besuchen – diesmal in ihrem natürlichen Lebensraum. Damian wollte seine Frau Victoria auch seinen beiden alten Freunden vorstellen.

Aspinall betreibt eine Stiftung, um Wildtiere zu schützen. Im Laufe der Jahre hat er Hunderte von vernachlässigten, verletzten und verwaisten Gorillas gesehen und mit ihnen gearbeitet. Er und andere Naturschützer haben viele dieser Tiere erfolgreich rehabilitiert und in die Wildnis zurückgebracht.

Durch seine Arbeit, hat er eine untrennbare Verbindungen zu den Gorillas aufgebaut.

Er war sich jedoch bewusst, dass seine Frau nicht die gleiche Geschichte mit wilden Tieren hatte und sich nicht sicher, wie Djalta und Ima auf einen völlig Fremden reagieren würden.

Damian und seine Frau reisten über einen krokodilverseuchten Fluss in den dichten Dschungel. Das Paar erreichte schließlich den Ort, an dem die Gorillas ihre neue Heimat gefunden hatten. Als sie den nun wilden Tieren näher kamen, waren sie sich bewusst, dass die Gorillas Menschen nicht bereitwillig in ihr Gebiet aufnehmen würden.

Es gab eine Chance, dass die Gorillas Damian nicht erkennen würden – es war 6 Jahre her, seit sie ihn gesehen hatten. Da Gorillas unglaublich stark und aggressiv sein können, mussten sie vorsichtig sein.

Aber zu aller Freude begrüßten ihn die erstaunlichen Wesen mit offenen Armen.

Aber was ist mit Damians Frau?

Sehen Sie sich das Video an, um zu sehen, wie sie sich zum ersten Mal treffen … Ich werde es nicht verderben, aber ich werde sagen: Es ist ein Treffen, das niemand vergessen wird!


LeftLeft
Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!