Dieser geniale Trick einer Mutter hat den Jungen vor einem Unbekannten gerettet.

Der Gedanke, dass jemand plant ein Kind zu entführen, ist so erschreckend, dass man kaum darüber nachdenken möchte. Dass es in der eigenen Gemeinde oder sogar dem eigenen Kind geschehen könnte, ist der Alptraum aller Eltern. Glücklicherweise hat diese Geschichte ein „Happy-End“.

Der 11-jahrige William war mit seinem Fahrrad unterwegs, als er von einem Fremden angesprochen wurde. Der Mann behauptete, dass die Mutter des Jungen schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht worden war.

William hatte den Verdacht, dass etwas nicht stimmte. Er erinnerte sich an das, was er einst seiner Mutter versprochen hatte.

„Er sagte nichts weiter, jedoch hatte ich mit meiner Mutter ein geheimes Passwort vereinbart, für genau solche Fälle. Da er dieses Passwort nicht sagte war es sehr wahrscheinlich, dass er log. Ich hatte wirklich Angst und fuhr mit meinem Fahrrad so schnell weg, wie ich nur konnte.“, sagte William dem lokalen Nachrichtensender SVT.

William und die intelligente Idee seiner Mutter, ihn vor solchen Gefahren zu schützen, haben in Schweden schon einen viralen Sturm ausgelöst. Denn jeden Tag passiert so etwas, auf der ganzen Welt. Gemeinsam können wir diese einfache Methode allen Eltern zeigen und so sicherlich einige Kindesentführungen verhindern.

Es war ein Freitag als William auf den Mann traf, während er mit seinem Fahrrad in der schwedischen Stadt Östersund unterwegs war.

„Er nahm seine Mütze ab und stand direkt vor mir. Er erzählte mir, dass meine Mama verletzt wurde und dass sie ins Krankenhaus gebracht worden war. Er sagte mir, ich solle mit ihm kommen .“

will1-600x269

Quelle: Youtube

Doch dank einer cleveren Vereinbarung zwischen William und seine Mutter Anna, waren die schlechten Absichten des Mannes schnell aufgedeckt.

„Ich las einmal eine Geschichte in der Zeitung. Es ging um eine Mutter, welche in einer ähnlichen Situation gewesen war. Sie hatte ihren Kleinen sowie allen engen Bekannten und Verwandten ein Codewort gegeben, falls diese ihren Kleinen einmal abholen würden. Genauso habe ich es dann auch gemacht und es erwies sich als wirklich, wirklich sehr sinnvolle Idee.“

will2-600x297

Quelle: Youtube

Selbst wenn man nicht daran glaubt, dass es dem eigenen Kind passieren könnte, man hat verschiedene Möglichkeiten zum Schutz der Familie, um das Undenkbare nicht wahr werden zu lassen. Dies ist ein guter Tipp an alle Eltern, deshalb hilf mit, diese Geschichte zu verbreiten. Auch wenn das Passwort nie genutzt wird, es gibt eine kleine Sicherheit und es kann tatsächlich Leben retten.

Schau dir nun noch das Video zu unseren Beitrag an und teile ihn mit allen Müttern und Vätern, die du kennst.


LeftLeft
Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!