Das ist das wohl sinnloseste und frustrierendste Kunstwerk auf der ganzen Welt

2017-02-06 18_43_03-The most frustrating piece of art in the world

Am Stadtrand des dänischen Ortes Herning hat der Bildhauer Ingvar Cronhammar ein überwältigendes und ebenso enttäuschendes Kunstwerk geschaffen. Die begehbare Halbkugel mit vier „Pfeilern“ nennt sich „Elia“ und ist 32 Meter hoch.

Dem Künstler ging es darum, etwas nicht irdisches zu schaffen, was ihm durchaus gelungen ist. Der Abstand und die Höhe der Stufen sind passend zum Kunstwerk belassen und damit alles andere als gelenkschonend. Oben angekommen kann man ins Dunkel der gewaltigen Skulptur blicken und hoffen, den richtigen Moment abgepasst zu haben.

Denn per Zufallsgenerator wird alle paar Wochen aus dem Inneren eine Stichflamme gezündet, welche aus dem Kunstwerk empor schießt. Wenn sich allerdings Menschen auf der Skulptur aufhalten, wird es dieses Schauspiel dank moderner Sensortechnik gar nicht erst zu sehen geben und eben das ist das frustrierende, man kann das Spektakel nie von nahem anschauen und muss auch aus der Ferne sehr sehr viel Glück haben.

Schau dir jetzt das Video (deutscher Untertitel verfügbar) zu dem frustrierendsten Kunstwerk der Welt an und teile es auch auf Facebook.


LeftLeft
Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!