Mann rettete einen sterbenden Pinguin. Doch auf dieses außergewöhnliche Dankeschön war er nicht vorbereitet

r2378wez68z942iowzthf

Der pensionierte Maurer und Teilzeit Fischer Joao Pereira de Souza, 71, aus einem kleinen Inseldorf außerhalb von Rio de Janeiro, entdeckte den kleinen Pinguin im Jahr 2011 völlig ausgezehrt auf einem Felsen liegen. Das hilflose Tier war am Verhungern und mit Öl bedeckt, doch Senor de Souza nahm ihn mit nach Hause, pflegte ihn gesund und gab dem Magellan Pinguin den Namen Dindim.

Es dauerte nur eine Woche, um die klebrigen Federn vom Öl zu befreien. Und als es Dindim wieder besser ging setzte Senor de Souza den Pinguin zurück ins Meer aus, ohne zu erwarten ihn je wieder zu sehen.

Er war erstaunt, als nur ein paar Monate später, der Pinguin auf die Insel zurückkehrte, wo er Senor de Souza wiedererkannte und wieder mit zu ihm nach Hause wollte.

r782t3gt7iubf

Quelle: Dailymail

Nun bleibt Dindim 8 Monate des Jahres bei Herrn Souza und verbringt den Rest seiner Zeit an den Brutstätten der Küsten Argentiniens und Chiles.

Senor de Souza sagt: „Ich liebe den Pinguin wie mein eigenes Kind und ich glaube der Pinguin liebt mich“…

Schau dir noch das Video weiter unten an und TEILE diese unglaubliche Geschichte mit deinen Freunden und deiner Familie!


LeftLeft

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!