Als sein Blindenhund selbst das Augenlicht verliert, macht sein Besitzer das einzig Richtige.

Ganze 4 Jahre war Ed der Blindenhund von seinem Besitzer Graham. Ed leistete seinem blinden Herrchen stets treue Dienste. Ohne ihn hätte Graham seinen Alltag bei weitem nicht so selbstständig bestreiten können. Doch dann traf auch Ed das Schicksal des Besitzers und der Hund erblindete. Was sein Besitzer dann machte, ist einfach herzergreifend schön.

2016-04-17 02_05_09-Sein Blindenhund verliert selber das Augenlicht. Was der Besitzer dann macht, wi

Die Ärzte versuchten alles, um sein Augenlicht zu retten, leider erfolglos. Die meisten hätten Ed wohl gegen einen neuen Blindenhund ausgetauscht, doch Graham entschied für sich und für Ed, einen neuen Freund in die kleine Familie zu holen.

2016-04-17 02_09_27-Sein Blindenhund verliert selber das Augenlicht. Was der Besitzer dann macht, wi

Der neue Freund heißt Edward und wurde wie Ed zum Blindenhund und Helfer ausgebildet. Edward kümmert sich nun um beide, Hund und Herrchen. Endlich kann Graham wieder mit Ed Gassi gehen und Edward ist natürlich auch dabei.

2016-04-17 02_13_27-Sein Blindenhund verliert selber das Augenlicht. Was der Besitzer dann macht, wi

Der blinde Ed und Edward waren sofort beste Freunde und sind mittlerweile unzertrennbar. Wenn Herrchen gerade nicht die Dienste von Edward benötigt, ist dieser eigentlich immer bei Ed und beide treiben den ein oder anderen Schabernack.

2016-04-17 02_16_02-Sein Blindenhund verliert selber das Augenlicht. Was der Besitzer dann macht, wi

Der blinde Graham ist natürlich überglücklich, dass er nun noch einen neuen tierischen Freund hat, ohne seinen alten Kumpel im Stich gelassen zu haben. Er genießt jeden Augenblick mit seinen zwei Gefährten.

2016-04-17 02_20_13-Sein Blindenhund verliert selber das Augenlicht. Was der Besitzer dann macht, wi
Quelle: Likemag

Mittlerweile ist das außergewöhnliche Trio in der ganzen Nachbarschaft bekannt und bei allen Anwohnern sehr beliebt. Wenn Dir Grahams Entscheidung auch gefällt, dann teile diese wunderschöne Geschichte.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!