Er verlor seine Frau beim Anschlag in Paris. Auf Facebook veröffentlichte er jetzt eine herzergreifende Botschaft.

Zur Zeit überrollen Geschichten von Überlebenden der schrecklichen Anschläge in Paris das Internet.

Auch der Pariser Antoine Leiris verlor seine Frau letzten Freitag. In seinem Facebook-Post „Vous naurez pas ma hain“ – Ihr werdet meinen Hass nicht bekommen – hat er eine herzergreifende Botschaft an die Mörder seiner Frau.

2015-11-20 00_36_42-Seine Frau starb beim Attentat in Paris. Jetzt veröffentlicht er eine berührende

Quelle: Facebook

„Ihr werden meinen Hass nicht bekommen.“
Am Freitagabend habt ihr mir einen entscheidenden Teil meines Lebens gestohlen, die Liebe meines Lebens, die Mutter meines Sohnes, aber meinen Hass werdet ihr trotzdem nicht bekommen. Ich weiß nicht wer ihr seid und ich will es auch gar nicht wissen, ihr seid ganz einfach tote Seelen. Der Gott, in dessen Namen ihr blindlings tötet, der euch nach seinem Antlitz geschaffen hat, wird jede Kugel im Körper meiner Frau, als eine Kugel in seinem Herzen spüren.

Ich werde euch nicht den Gefallen tun und euch hassen. Ihr habt es sicherlich verdient, aber auf Hass mit Wut zu antworten, würde bedeuten, mir derselben Ignoranz zu reagieren, die euch groß gemacht hat. Ihr wollt, dass ich Angst habe. Dass ich in die Augen meiner Mitmenschen gucke und niemandem mehr mein Vertrauen schenke. Ihr aber habt verloren. Ich werde weiterleben wie bisher.

Ich habe sie heute morgen gesehen. Endlich, nach ewigen Tagen des Wartens. Sie war genauso schön wie am Freitagabend, als sie ging, genauso schön wie sie war, als ich mich vor zwölf Jahren unendlich in sie verliebte. Mein Herz ist gebrochen, dass gebe ich zu. Aber das wird vorübergehen. Denn ich weiß, dass sie bei uns ist und dass wir uns eines Tages wiedersehen. In einem Paradies der freien Seelen, zu dem ihr keinen Zutritt haben werdet.

Jetzt sind wir nur noch zu zweit – mein Sohn und ich. Aber wir sind stärker als alle Armeen dieser Welt. Und jetzt habe ich keine Zeit mehr, euch zu schreiben. Denn mein Sohn Melvin wacht gerade auf. Er ist jetzt 17 Monate alt. Er wird erst eine Kleinigkeit essen, dann wird er ein bisschen spielen. Wie jeden Tag. Und jeden Tag wird dieser kleine Junge euch beschämen, denn er ist glücklich und frei. Denn ihr werdet auch seinen Hass nicht bekommen.

2015-11-20 00_40_55-Seine Frau starb beim Attentat in Paris. Jetzt veröffentlicht er eine berührende

Quelle: Facebook

Antoine Leiris hat eine Botschaft, welche direkt ins Herz geht. Wir wissen nicht, wie er in solch schweren Stunden solche Worte finden konnte. Wir können ihm und seinem Sohn nur das beste wünschen.

Teile unseren Beitrag, wenn dein Herz berührt wurde.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!