Krass: Dieses ekelerregende Video zeigt wie Gummi-Süßigkeiten tatsächlich hergestellt werden!

Wer Gummi-Bärchen oder andere Gummi-Süßigkeiten mag, weiß bestimmt auch, dass sie durch Gelatine so schön weich und gummi-artig werden und sich beim Kauen dann Stück für Stück auflösen.

Einige haben sicherlich auch schon davon gehört, dass diese Gelatine aus tierischen Nebenprodukten wie Schweine- oder Rinderhaut und Knochen hergestellt wird.

Das folgende Video zeigt eindrucksvoll und in umgekehrter Reihenfolge, wie aus einem Schwein ein Gummitierchen wird. Durch die umgedrehte Reihenfolge wird der Zusammenhang mehr als deutlich und schnell wird klar, dass ein Schwein sterben muss, damit ein paar Gummibärchen hergestellt werden können.

Die Film-Künstlerin Alina Kneepkens schreibt zu diesem Video: „Ich bekam den Auftrag, einige umgekehrte Geschichten zu inszenieren, welche die Produktion von einigen unserer Nahrungsmittel zeigen. Also besuchte ich einige Schlachthöfe und besuchte auch Verarbeitungsbetriebe. Mir hat es die Augen weit geöffnet und daher das krasse Video. Gelee gehört in Süßigkeiten um sie gummiartig zu bekommen, aber scheinbar wissen nur wenige, dass Gelatine aus der Haut und anderen Resten vom Schwein gemacht wird.“

Schau Dir jetzt das Video der Gelatineherstellung in umgedrehter Reihenfolge an und teile es mit Familie und Freunden, damit auch sie erfahren, woher Gelatine wirklich kommt.


LeftLeft

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!