Es stellte sich heraus, dass Schokoladenkuchen zum Frühstück gut für Gehirn und Hüfte sein soll

Wissenschaftler von der Syracuse University in New York führten neulich eine Studie mit 968 Teilnehmern zwischen 23 und 98 Jahren durch. Ihre Essgewohnheiten wurden nicht verändert. Das Experiment zeigte, dass das Essen von Schokolade direkte Auswirkungen auf unsere kognitiven Fähigkeiten hat. Regelmäßiger Schokoladenverzehr kann das Gedächtnis und die Fähigkeit zum abstrakten Denken deutlich verbessern.

Dr. Daniela Jakubowicz, die Autorin des Bestseller-Buches „The Big Breakfast Diet“ sagt: „Wenn du aufwachst, braucht dein Gehirn sofort Energie. Dies ist die Tageszeit, wenn dein Körper Essen direkt in Energie umwandelt.“ Schokolade sollte nicht nach 9:00 Uhr morgens gegessen werden.

Chocolate

Quelle: Wikipedia

Jakubowicz meint außerdem, dass Menschen die Kohlenhydrate Eiweiße und einen Nachtisch mit 600 Kalorien essen, mehr Gewicht verlieren als solche, die zu einem späteren Zeitpunkt am Tag ein Frühstück mit 300 Kalorien zu sich nehmen.

Und welche Stoffe in der Schokolade sind besonders gesund? Man nennt sie Flavonoide. Man findet sie außerdem in Tee, Rotwein und Obst, wie Trauben oder Äpfeln.

Also, das nächste Mal wenn du darüber nachdenkt, ob du Schokolade essen sollst: Probier es doch vielleicht einmal mit dem Frühstück.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!