Beim Feuer in London trug ein junger Mann seine behinderte Mutter 24 Stockwerke tief hinunter

Das Feuer des Grenfell Towers am 14. Juni 2017 wird uns allen als tragisches Ereignis im Gedächtnis bleiben. Doch bei dem Feuer gab es auch den ein oder anderen Helden, der Leben rettete.

Als die Flammen ihre Wohnung erreichten, trug der 22-Jährige Farhad Neda seine behinderte Mutter ganze 24 Stockwerke tief in Sicherheit. Die 55-Jährige Shakila Neda hat eine Muskelstörung, die sie dauerhaft schwächt. Farhad wusste, dass nur er sie retten konnte.

1

Fahim Muzhary, 62, dessen Sohn ein Freund von Farhad ist, erzählt: „Farhad musste sie schnell da raus bringen. Er hat ihre Arme um seinen Hals gelegt und sie alle 24 Stockwerke hinabgebracht.“

1

„Er sprintete mit ihr den ganzen Weg hinab. Ich weiß nicht, wie er das gemacht hat. Er muss in dem Moment alle Kraft beisammen gehabt haben. Das ist wirklich unglaublich, mit all dem Rauch und den Flammen.“

Farhads Vater Saber wurde bei der Flucht von seiner Familie getrennt und wird immer noch vermisst. Seine Freunde und Familie hoffen, dass er noch lebt und irgendwo wieder auftaucht.

1

Seit dem Feuer liegen Mutter und Sohn auf der Intensivstation.

1

Quelle: Facebook

Wir hoffen, dass die beiden sich bald wieder erholen und dass auch Saber gefunden wird.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!