Sie verliert ihr Gedächtnis bei einem Anfall – und verliebt sich ein zweites Mal in ihren Freund

Jessica Sherman setzte sich in die U-Bahn – und alles in ihrem Leben änderte sich. Auf der Fahrt zur Arbeit erlitt die 19-Jährige mehrere epileptische Anfälle hintereinander. Sie hatte schon einmal einen epileptischen Anfall gehabt, doch dieses Mal waren die Anfälle sehr viel schwerwiegender. Als sie wieder zu sich kam konnte sie sich an nichts mehr erinnern.

„Ich wusste nicht, was los war. Eine vorübergehende Amnesie direkt nach den Anfällen war für mich normal. Eine Stunde nach dem Anfall sah ich diese Frau auf mich zukommen – ich hatte keine Ahnung, wer sie war. Es war meine Mutter – und ich habe sie einfach nur verblüfft angestarrt.“, erzählt sie später. Von nun an hieß es für sie, sich in einem fremden Leben zurecht zu finden. Sie erkannte niemanden mehr – ihre Familie nicht, ihre Freunde nicht und auch ihren Freund nicht. Wenn sie sich Fotos ihres Lebens ansah, war es für sie, als würde sie ein fremdes Leben betrachten. Die Frau im Spiegel erkannte sie nicht wieder.

„Sie haben mich mit ihm allein gelassen und ich habe es gehasst“

, erzählt Jessica, als sie nach ihrem Freund Richard gefragt wird. Sie erkannte ihn nicht wieder, er war ihr vollkommen fremd und Schmetterlinge hatte sie schon gar nicht im Bauch. Doch Richard gab nicht auf. Er nahm sie mit an Orte, an denen sie eine schöne Zeit verbracht hatten.

Und tatsächlich – Jessica entwickelte wieder Gefühle für ihn! Sein starkes Verhalten hat ihre Beziehung rettet. „Ich bin so glücklich, dass er mich gut genug kannte, um auch in der Zeit, in der er für mich ein Fremder war, bei mir zu bleiben. Er wohnt jetzt bei mir und unsere Beziehung wird stärker und stärker.“

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!