Studie belegt: Deine Fürze können Krebs vorbeugen und sind gut für die Menschen um dich herum.

2015-11-13 21_49_20-pruttar.jpg (1200×630)

Bei einer Studie, die von Forschern an der Universität Exeter in England durchgeführt wurde, kam heraus, dass man seine Fürze nicht zurückhalten sollte. Im Gegenteil, es ist gesund sie freizugeben.

Die menschlichen Verdauungsgase enthalten Schwefelwasserstoff, welcher in sehr hohen Dosen giftig ist. Die Studie besagt, das der im Furz enthaltene Schwefelwasserstoff wegen seiner geringen Konzentration für uns und andere harmlos ist. Wie sich herausstellte, kann Schwefelwasserstoff in kleinen Dosen Krebs, Demenz, Schlaganfall und Herzinfarkt verhindern.

Die Forscher der Studie versuchen nun, diese neuen Informationen zu verwenden, um Medikamente mit Schwefelwasserstoff aus Fürzen zu produzieren.

Eine wirklich lustige Studie. Das man seine Fürze nicht zurückhalten soll, ist ja bereits bekannt. Doch diese neue Studie spricht unseren Fürzen ja fast schon sensationelle Eigenschaften zu. Wir von StoryFox sind amüsiert, was die Engländer uns da mal wieder für tolle Neuigkeiten liefern.

Wenn dir unser Beitrag über diese Studie gefällt, dann teile ihn mit Freunden und Familie.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!