Vor 30 Jahren elektrisierte er Millionen Menschen und änderte die Musik für immer

Die Rockband Queen hat epische Hits wie “Bohemian Rhapsody,” “Radio Ga Ga,” “Crazy Little Thing Called Love,” “We Will Rock You,” und “We Are the Champions.” Ihr Auftritt beim Live Aid Konzert in London am 13. Juli 1985, bei dem Geld für die äthiopische Hungersnot gesammelt wurde, ist ebenso legendär. Diese 20 Minuten sind bekannt dafür, dass sie die Musik für immer verändert hat.

Die Popularität der schrillen Rocker war bis zu diesem Jahr schon ein wenig zurückgegangen und die Band gibt zu, dass sie sich schon ein wenig abgenutzt hatten, nach so vielen Jahren zusammen. Queen dachte eigentlich, dass sie ihren Höhepunkt schon hinter sich hätten und keine Rolle mehr spielen würden. Sie waren ziemlich angespannt als sie die Bühne betraten und hofften, dass alles glatt gehen würde. Aber schon in kürzester Zeit hatte die Band mit dem charismatischen Frontmann Freddy Mercury das Publikum elektrisiert und Mercury schaffte es, dass 72.000 Menschen zu “Radio Ga Ga” im Gleichklang sangen und klatschten.

Queen stahl allen die Show und packte Millionen von Zuschauern vor den Bildschirmen bei dieser Liveübertragung. Es war ein großartiger Auftritt und zementierte Queen als eine der größten Rockbands aller Zeiten.

Schau zu und genieße die Videos unten und teile es dann mit deinen Freunden!


LeftLeft

LeftLeft
Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!