Depressiver Mann wollte sich das Leben nehmen, doch dann verhält sich sein Hund im Nebenraum sehr komisch

f2zt739wui5t928u

Byron Taylor, ein 23-jähriger Mann, der in einem Dorf namens Slimbridge Gloucestershire in England lebt, befand sich am Tiefpunkt seines Lebens, als seine Freundin mit ihm Schluss gemacht hatte. Taylor verlor nicht nur seine Partnerin, sondern auch seine Arbeit, seine Ersparnisse und vier Hunde.

rtg8723zut57g2u3iwt

Er hatte alle Hoffnung verloren und beschloss, sich das Leben zu nehmen. Nachdem er große Mengen Alkohol getrunken hatte, bereitete Taylor in seinem Zimmer eine Schlinge vor um sich zu erhängen. Dann ging er die Treppe hinunter, um einen Abschiedsbrief zu schreiben. Währen dessen blieb seine 6-jährige Waliser Bulldogge im Obergeschoss.

Als Taylor zu seinem Zimmer im Obergeschoss zurückkehrte, machte er eine verblüffende Entdeckung. Taylors Hund Geo hatte die Schlinge im Mund und weigerte sich, diese zurückzugeben.  Taylor versuchte die Schlinge dem Hund zu entreißen, doch Geo knurrte ihn an und fletschte die Zähne.
2015-08-18 01_12_45-86a3445652fda7eb368307361316a167.jpg (1200×630)

Taylor sagte später, dass Geos Verhalten wohl eine Art „sechster Sinn“ war. Heute weiß Taylor, dass er noch am Leben ist, weil Geo an diesem Tag für ihn da war.

Teile diese tolle Geschichte mit Freunden und Familie.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!