Der Mann nimmt eine Abkürzung durch den Wald, als er ein Geräusch hört. Was er findet ist herzzerreißend.

1

In Tscheljabinsk in Zentralrussland entschloss sich ein Mann, auf dem Weg zur Arbeit eine Abkürzung zu nehmen. Er marschierte durch einen Wald und hörte auf einmal ein seltsames Geräusch in der Nähe. Er wurde neugierig und sah nach, woher das Geräusch kommen könnte.

Auf einem Haufen Blätter und übersät von Ameisen lag ein drei Tage altes Baby. Es trug noch seine Nabelschnur, die Haut war rot und geschwollen von den Bissen der Ameisen.

1

Kurzerhand nahm er das Baby hoch und rief einen Krankenwagen. Die Polizei sagte später, dass das kleine Mädchen nicht überlebt hätte, wenn es noch länger dort gelegen hatte.

„Die Person, die das kleine Mädchen gefunden hat, hat sein Weinen gehört und das Kind anschließend auf einem Blätterhaufen gefunden, übersät von Ameisen,“ sagte ein Polizeisprecher. „Es war klar, dass das Kind ausgesetzt worden war und niemand schien in Sicht, sodass er es hochgenommen und die Polizei gerufen hat.“

Das Baby war in einer schlechten Verfassung, aber die Ärzte konnten es stabilisieren und sind sich sicher, dass es sich erholen wird. Leider werden in Russland viele Kinder einfach ausgesetzt. Deswegen werden jetzt Babyklappen öffentlich angeworben, wo Mütter ihre Kinder direkt und anonym in die Obhut von Ärzten geben können.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!