Die Eule liegt im Sterben, doch der Mann tut etwas, worüber alle anderen nur staunen können

Dies ist die rührende Geschichte von der Virginia-Eule GiGi, welche ein echter Pechvogel ist. Im Frühling diesen Jahres wurde GiGi zur Tierschutzorganisation „Wild at Heart Rescue“ gebracht, nachdem sie durch einen Unfall ein schweres Schädeltrauma erlitten hatte. Neben der Verletzung durch den Unfall stellten die Tierärzte eine Lungenentzündung und einen parasitären Befall fest. GiGi hatte keine großen Überlebenschancen, doch ein Mann sollte ihr Vertrauen gewinnen und sie letztendlich retten.

Die Leiterin des Tierheims sagt: „Diese Eule zählte zu den schwierigsten Fällen, die wir bisher hatten.“ Die Pfleger taten alles, um GiGi wieder aufzupäppeln, doch ihr Zustand blieb kritisch und sie magerte immer weiter ab. Doch dann trat ein Mann in GiGis Leben, der alles ändern sollte. Es war der Falkner Douglas „Doug“ Pojeky.

Er trägt zu Recht den Beinamen „Greifvogel-Flüsterer“. Durch seine intensive Pflege und Zuneigung erholte sich GiGi langsam. Außerdem entwickelte sich eine starke Bindung zwischen den beiden, worüber die anderen Mitarbeiter des Tierheims nur staunen konnten.

2016-07-01 00_22_51-Die Eule stirbt den Pflegern langsam weg, doch der Mann macht etwas Übermenschli

Nachdem es GiGi sichtbar besser ging, gönnte sich Douglas einen verdienten Familienurlaub. Als dieser zu ende war und er an seinen Arbeitsplatz und zu GiGi zurückkehrte, wackelte GiGi vor Freude mit dem Kopf und machte einen regelrechten Freudentanz. Zum Schluss schmiegte sich die Eule an seine Brust, legt ihren Kopf auf seine Schulter und umarmte ihn sanft mit ihren Flügeln.

2016-07-01 00_23_06-Die Eule stirbt den Pflegern langsam weg, doch der Mann macht etwas Übermenschli

Wenn man die geschlossenen Augen der Eule sieht wird klar, das sie sich sicher fühlt und glücklich ist. Für Douglas war dies natürlich auch ein unvergesslicher Moment, an welchen er sich sein Leben lang erinnern wird. Douglas war so gerührt, dass er sich an seinen Vater erinnerte. Dann erzählte er die Geschichte von einer Virginia-Eule in seiner Heimat, welche regelmäßig seinen Vater besuchte. Nur 2-mal bekam er seinen Vater mit dieser Eule zu Gesicht. Als sein Vater eines Tages starb, verschwand die Eule für immer in den angrenzenden Wald und er sah sie nie wieder.

2016-07-01 00_23_29-Die Eule stirbt den Pflegern langsam weg, doch der Mann macht etwas Übermenschli

Auch GiGi wird es zurück in die Wildnis ziehen und Douglas weiß, dass es gut so ist. Die Leiterin des Tierheims sagt: „Wie Douglas mit den Vögeln umgeht, hat mir schon das ein oder andere Mal Tränen in die Augen getrieben. Sie vertrauen ihm und dieses Vertrauen sieht man auch bei GiGi.

2016-07-01 00_23_41-Die Eule stirbt den Pflegern langsam weg, doch der Mann macht etwas Übermenschli

Quelle: Wild at Heart Rescue – Facebook

Der „Greifvogel-Flüsterer“ Douglas zeigt, dass Mensch und Tier viel verbindet und enge Bindungen entstehen können. Wenn dir seine Arbeit gefällt, dann teile diesen Beitrag mit allen Tier- und Vogelfreunden, die du kennst.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!