Dieses Baby wäre durch die vielen Küsschen fast gestorben. Hier erfährst du warum.

Claire Henderson und ihre Familie feierten die Geburt ihres Babys Brooke, als eine beinahe tödliche Tragödie fast alles verändert.

Einer der Besucher küsste das neugeborene Baby und infizierte es unwissentlich mit dem Herpes-Virus-1 (der Stamm, welcher Fieberbläschen verursacht). Dieser Virus wird eigentlich nur durch den Kontakt von Mund zu Mund übertragen und ist für Erwachsene einfach zu behandeln, doch für Neugeborene kann dieser Virus tödlich sein!

Eine Nacht nach der Feier bemerkt Claire, dass Brooke eine Erkältung und geschwollene Lippen hatte.

2015-10-09 01_18_17-A Simple Kiss From A Visitor Nearly Killed This Newborn And You Need To Know Why

Quelle: Facebook

Beunruhigt fuhr sie mit ihrem Baby ins Krankenhaus. Als sie dort ankamen, sagte die Ärzte ihr, dass sie die Infektion zu Recht so ernst genommen hatte. Die Viren und Wunden wurden auf ihrem Gesicht und Lippen gefunden. Sowohl im Gehirn als auch der Leber wurden eine Infektion nachgewiesen.

2015-10-09 01_26_47-A Simple Kiss From A Visitor Nearly Killed This Newborn And You Need To Know Why

Quelle: Facebook

Diese Art der Infektion ist sehr selten, kann aber zu schweren neurologischen Erkrankungen oder sogar zum Tod führen. Eine antivirale Kur rettete Brooke, welche jetzt glücklich und gesund zu Hause bei ihren Eltern ist.

2015-10-09 01_31_50-A Simple Kiss From A Visitor Nearly Killed This Newborn And You Need To Know Why

Quelle: Facebook

Die meisten Babys werden von den Antikörpern der Mutter geschützt, aber es kann dennoch zur Infektionen kommen. Alle Mütter, Väter und Familien sollten wissen, dass dieses Virus tödlich für kleine Babys sein kann. Teile unseren Beitrag, damit alle darüber Bescheid wissen.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!