Als er in kurzer Hose zur Arbeit ging, wurde er nach Hause geschickt. Am nächsten Tag trug er ein pinkes Kleid

Der Sommer ist offiziell da und schon haben wir die 30-Grad-Marke geknackt. Wer kann, zieht sich so luftig und leicht an, wie es nur geht. Doch in Büros herrscht oft ein strengerer Dress Code, an den sich die Angestellten auch dann halten müssen, wenn sie vor Hitze nur so schwitzen.

1

Ein junger Mann aus Buckinghamshire in Großbritannien entschloss, dass es zu heiß war, um lange Hosen zu tragen. Doch als er 20-jährige Joey Barge in kurzer Hose bei der Arbeit erschien, schickte sein Boss ihn nach Hause.

1

Joey stellte sich die berechtigte Frage, warum es Frauen im Sommer erlaubt ist, ihre Beine zu zeigen, während Männer dazu verdammt sind, in langen Hosen zu schwitzen. Am nächsten Tag erschien er deswegen in einem schwarz-pinken Kleid bei der Arbeit, schließlich waren Kleider laut Dress Code durchaus erlaubt.

1

1

Und was passierte? Dieses Mal durfte er bleiben!

1

Sein Boss schien sein Problem zu verstehen, denn kurze Zeit später erhielten er und seine Kollegen eine Rundmail, in welcher stand, dass sie ab sofort 3/4-Hosen tragen dürften.

Eine super Idee, mit der Joey sich und seinen Kollegen geholfen hat. Manche Vorschriften sind einfach nicht gerechtfertigt und es braucht manchmal jemanden mit etwas Mut, um das zu beweisen.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!