Die Mutter wusste, dass ihr Baby nicht überleben würde, aber sie beschloss, es am Leben zu lassen.

Emma Lee war gerade in ihrer 13. Schwangerschaftswoche, als die Ärzte ihr sagten, dass eines ihrer Zwillinge, ein Mädchen, außerhalb des Mutterleibes nicht überleben würde.

Das Mädchen, welches später den Namen Hope (Hoffnung) bekam, hatte Anenzephalie, eine extrem seltene Erkrankung, die das Gehirn und den Schädel in der Entwicklung hemmt.

Die Ärzte empfahlen Emma das Baby abzutreiben. Umso so schockierter waren sie, als Emma beschloss, die Schwangerschaft normal fortzusetzen, mit dem Wissen, dass ihre Tochter niemals überleben würde.

2015-12-15 01_58_54-Mom Knew Her Baby Would Never Survive, But She Decided To Keep Her Alive For One

Quelle: Mommypage

Emma entschied sich für diesen Schritt, nachdem sie die Geschichte von Teddy Houlston gehört hatte, der zu Beginn dieses Jahres mit der gleichen Krankheit geboren wurde. „Als wir herausfanden, dass Hope nicht überleben würde, machte mich Teddys Geschichte zuversichtlich, denn Ärzte könnten diese Chance nutzen.

Teddy lebte nur 100 Minuten, aber seine gespendet Herzklappe und seine Nieren leben bis heute in einer anderen Person, die sonst wahrscheinlich gestorben wäre.

2015-12-15 02_05_04-Mom Knew Her Baby Would Never Survive, But She Decided To Keep Her Alive For One

Quelle: Mommypage
Mit dem Wissen, dass Hopes Organe ein Leben retten könnten, wusste Emma es die richtige Entscheidung war. Hope starb nur 74 Minuten nach ihrer Geburt. Ihre Leberzellen und Nieren konnten bis zu fünf Erwachsenen das Leben retten, welche auf die Organe angewiesen waren.

2015-12-15 02_09_47-Mom Knew Her Baby Would Never Survive, But She Decided To Keep Her Alive For One

Quelle: Mommypage

„Sie lebte nur für 74 Minuten, aber sie hat einigen Menschen das Leben gerettet. Für uns ist unser kleines Mädchen eine Heldin „, erzählte Emma. Trotz der Komplikationen durch Hopes Geburt, kam ihr Zwillingsbruder Josh vollkommen gesund zur Welt.

Teile die Geschichte von der jüngsten Organspenderin Englands mit Familie und Freunden.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!