Dieser Hund saß 2 Tage lang neben einem Loch und heulte. Niemand half, doch dann…

2016-01-26 00_15_35-Bildschirmfoto-2016-01-22-um-15.37.05-KopieTEASTER-622x326.png (622×326)

Ganze 48 Stunden lang saß eine Hündin in Thailand heulend und winselnd an einem Loch neben der Straße. Passanten bemerkten die Hündin zwar, gingen aber von einer Streunerin aus. Erst nach ganzen zwei Tagen rief endlich jemand die Polizei an, welche den örtlichen Tierschutz verständigte.

Als die Helfer endlich ankamen, war auch die Hündin noch vor Ort. Immer noch winselte sie und zeigte den Helfern mit ihrer Schnauze, das etwas im Loch sein musste. Also lehnte sich einer der Tierschützer in das Loch, um etwas mehr zu sehen.

2016-01-26 00_30_12-48 Stunden lang sitzt diese Hündin neben einem Loch und heult - Aus einem herzze

Quelle: Youtube

Der Helfer konnte seinen Augen kaum trauen, denn hinter dem Loch, welches zu einem Abwasserkanal gehörte, entdeckte er einen kleinen Welpen. Nun war auch klar warum die Hündin seit Tagen an diesem Ort verharrte und versuchte, auf sich aufmerksam zu machen.

2016-01-26 00_35_12-48 Stunden lang sitzt diese Hündin neben einem Loch und heult - Aus einem herzze

Quelle: Youtube

Die Helfer kletterten sofort in den Kanal, nachdem sie den Welpen entdeckt hatten. Die Hündin bliebt dabei die ganze Zeit an dem Loch stehen und beobachtete die Rettungsmaßnahmen. Als ihr Kleiner dann endlich frei war, waren sowohl die Retter als auch die Hundemutter überglücklich.

2016-01-26 00_38_07-48 Stunden lang sitzt diese Hündin neben einem Loch und heult - Aus einem herzze

Quelle: Youtube

Zum Glück gab es für den süßen Hundewelpen ein Happy-End. Schau Dir jetzt das Video von der Rettung an und teile unseren Beitrag und das Video mit Familie und Freunden.


LeftLeft
Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!