Kleiner Junge wird geehrt, nachdem er sich um einen verletzten Hund kümmerte bis Hilfe eintraf

Ein 8-jähriger Junge war mit seiner Familie aus Syrien in die Türkei geflohen, wo er in der letzten Woche tausende Herzen rührte: Er fand einen verletzten Straßenhund und kümmerte sich um ihn.

Hüseyin el-Hasan fand den Hund nahe seines neuen Zuhauses in der Stadt Kilis. Bei einem Autounfall hatte sich der Hund verletzt und lag nun auf dem Grünstreifen, der die beiden Fahrspuren voneinander trennt. Der kleine Junge lief nach Hause, holte eine Decke und legte sie über das verletzte Tier, damit es sich nicht verkühlte.

Hüseyin fragte Passanten um Hilfe, dann setzte er sich neben den Hund und wartete auf die Ankunft der Retter. Diese brachten den Hund zu einem Tierarzt, doch leider verstarb er an seinen Verletzungen.

Der Tod des Hundes hat Hüseyin stark getroffen. Als die Geschichte öffentlich wurde, besuchte der Bürgermeister der Stadt, Cuma Özdemir die Familie des Jungen, um sich persönlich bei ihm für seine Warmherzigkeit zu bedanken.

Um seine Dankbarkeit zu zeigen schenkte Özdemir dem Jungen ein paar Decken und sagte, dass sein Verhalten „das Beste der Menschlichkeit repräsentiert hat“.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!