Mann rutscht aus und bricht sich den Hals. Es ist eiskalt, doch sein Hund rettet ihm das Leben

Es gibt viele Gründe, warum man sagt, dass die Hunde der beste Freund des Menschen sind. Sie warten den ganzen Tag an der Tür auf unsere Rückkehr, um uns dann mit wedelndem Schwanz und nassen Küssen zu empfangen. Sie lieben uns bedingungslos, egal wie wir aussehen oder was unsere Vergangenheit ist. Ein Mann namens Bob ist für die Liebe seines Hundes Kelsey besonders dankbar.

Am letzten Silvestertag sah er gegen 10:30 fern. Dann entschied er sich kurz nach draußen zu gehen und Holz für den Kamin zu holen. Dieser kleine Gang verwandelte sich in einen 20-stündigen Überlebenskampf, bei dem Kelsey ihm das Leben rettete.

1

Als Bob nach draußen ging rutschte er auf den vereisten Treppenstufen aus. Er landete auf dem Rücken und brach sich den Hals. Er konnte sich nicht bewegen und hatte keine warme Kleidung an. Glücklicher Weise hatte er den Golden Retriever Kelsey bei sich.

1

Die Temperaturen fielen innerhalb der 20 Stunden unter Minus sechs Grad, aber Kelsey blieb an seiner Seite. Sie legte sich auf seine Brust und seinen Bauch um ihn warm zu halten. Während sie in der Kälte ausharrten, leckte sie ihm immer wieder das Gesicht ab. Sie tat alles um ihn warm und wach so halten. Sie versuchte um Hilfe zu bellen, doch ihr Zuhause ist zu weit ab von ihren Nachbarn abgelegen, als dass jemand sie hätte hören können.

Nach 20 Stunden kam ein Nachbar zu Bobs Haus, der ihm Hühnereier vorbeibringen wollte. Er entdeckte ihn und wählte den Notruf.

1

Die Ärzte glauben, das Kelsey Bob das Leben gerettet hat. Gemeinsam mit seinem starken Willen, zu überleben.

1

Quelle: today.com

Bobs positive Persönlichkeit hat ihm sicherlich ebenfalls geholfen, den 20-stündigen Todeskampf zu überleben. Aber Kelsey ist ein wahrer Held.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!