Als der Sturm in der Stadt wütet, springen 2 verängstigste und zitternde Hunde in den Bus. Was dann folgt, ist phänomenal!

Über der argentinische Hauptstadt Buenos Aires wütete gerade ein schweres Unwetter, als ein Busfahrer zwei verängstigte Streunerhunde am Rand der Straße sitzen sah. Verängstigt von dem Gewitter zitterten sie und man konnte sofort sehen, dass sie Angst hatten

Was der Busfahrer dann machte, lässt uns weiter an das Gute im Menschen glauben!

Der Fahrer stoppte den Bus um die Hunde einzusammeln.

2017-07-08 01_34_26-Der Sturm tobt in der Stadt, als 2 zitternde Hunde in den Bus springen. Was folg

Quelle: Facebook

Er stieg aus dem Bus aus, lief auf die Hunde zu und sprach mit ihnen, als ob es seine eigenen Tiere wären. Bereitwillig folgten sie ihm in den Bus und verkrümelten sich auch gleich unter einem Sitz.

Er setzte seine Fahrt dann ganz normal fort und als sich das Unwetter gelegt hatte, machte er einen kleinen Umweg, um die beiden Hunde auch wieder an ihrem gewohnten Platz abzusetzen.

2017-07-08 01_34_48-Der Sturm tobt in der Stadt, als 2 zitternde Hunde in den Bus springen. Was folg

Quelle: Facebook

Dieser Busfahrer ist ein wahrer Held und seine Tierliebe verdient es, auch geteilt zu werden!

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!