Polizist hält ihn an, weil er ihn für den toten Sohn hält. Da sieht er etwas auf dem Armaturenbrett und kann nicht anders

Das Schlimmste, was Eltern passieren kann, ist das eigene Kind zu verlieren!

Man kann es sich gar nicht vorstellen, aber manchmal hat das Schicksal andere Wege bestimmt, als man selbst oder andere gedacht hätte.

William Jazwinski war auf der Autobahn unterwegs, als er ein Polizeiauto mit Blaulicht hinter sich entdeckte. Er fuhr rechts ran und wunderte sich, was er falsch gemacht haben sollte. War er etwa zu schnell gefahren? Was dann passierte, hätte er sich nicht vorstellen können und es ist einfach nur herzerwärmend!

Quelle: Facebook

William hatte nämlich gar nichts falsch gemacht. Der Polizist hatte das Abzeichen auf der Rückseite seines Wagens gesehen und wollte William für seinen Militärdienst danken.

Der Polizist fragte, wo William gedient hatte und William antwortete, dass er 15 Monate im Irak gewesen sei. Dann erzählte der Polizist, dass sein Sohn auch dort gedient hatte und leider nicht mehr lebend zurück kam.

Als der Offizier dann eine amerikanische Flagge auf dem Armaturenbrett in Williams Auto entdeckt, welche genauso aussah wie die Flagge, die er erhalten hatte, als er über den Tod seines Sohnes informiert wurde, stellte er William eine ungewöhnliche Frage.

Quelle: Facebook

Er fragte: „Darf ich sie umarmen? Sie haben mich an meinen Sohn erinnert und ich glaube immer noch nicht, dass er nicht mehr da ist.“

Dann stieg William aus seinem Wagen und nahm den trauernden Vater in die Arme. Beiden Männern liefen Tränen über das Gesicht und es war einfach eine sehr emotionale und herzerwärmende Szene.

William war auch noch nicht ganz über seine Erlebnisse im Irak hinweg und eine Umarmung war genau das, was er gebraucht hatte. Von der Emotionalität dieser Begegnung beeindruckt, teilte William die Geschichte auf Facebook.

Wenn Dich diese Geschichte auch so sehr wie uns bewegt hat, dann teile sie mit Familie und Freunden!

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!