Mit diesem coolen Tanz feiert ein kleiner Junge das Ende seiner Chemotherapie

Im Kinderkrankenhaus in Pittsburgh gibt es eine goldene Glocke, die geläutet wird, wenn ein Kind seinen Gefühlen Ausdruck verleihen will. Dabei kann es sich sowohl um Trauer, als auch um Freude handeln. Für den 6-jährigen Jimmy Spagnolo war dies ein ganz besonderer Moment, denn es bedeutete das Ende seiner Chemotherapie. Dafür läutete er die Glocke besonders wild und tanzte vor Freude. Das Krankenhaus veröffentlichte das Video.

Dennoch ist es nicht sicher, ob dies seine letzte Chemotherapie war. Schon mit vier Monaten wurde bei ihm ein Hirntumor festgestellt, der nicht operiert werden kann. Durch die Chemotherapie schrumpft der Tumor immer weiter – und irgendwann wird Jimmy ihn hoffentlich besiegen.

Die Glocke wurde von einer Familie dem Krankenhaus gespendet, weil ihre Tochter den Kampf gegen den Krebs gewonnen hat. Neben der Glocke steht: „Ihr alle habt mir bei meinem Kampf geholfen, egal ob Tag oder Nacht. Ich hoffe, dass viele den Klang der Glocke hören und weiter kämpfen!“

Das Video zeigt, dass der Geist und der Wille trotz einer schwierigen und kraftraubenden Behandlung nie aus Jimmys Körper verschwunden ist.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!