Eine Frau bringt die Kassiererin fast zum weinen. Dann kommt ihr Vorgesetzter und tut das hier…

fn489wue6i892u4igewzo

Vor ein paar Jahren arbeitete ich in einem Laden für Büroartikel. Es war ein Nebenjob, weil ich gerade studierte und ein bisschen Geld dazuverdienen musste. Ich mochte den Job und die Menschen, mit denen ich zusammenarbeitete, sehr.

Kurz bevor die Sommerferien endeten war in unserem Laden immer sehr viel los. Die Schüler kamen alle vorbei um noch schnell Blöcke, Hefte und Kugelschreiber zu kaufen. Zu der Zeit arbeitete das gesamte Team jeden Tag.

An einem der Tage kam eine Frau auf mich zu. Sie hatte frisch gelegtes Haar und trug eine Designertasche. Sie warf die Artikel, die sie kaufen wollte, vor die Kasse und schmiss mir ihre Rabattcoupons mit den Worten „durchziehen“ entgegen. Ich lächelte mit zusammengebissenen Zähnen und fragte sie, ob sie alles gefunden hatte, was sie brauchte. Sie ignorierte mich und tippte auf ihrem Smartphone herum, während ihre etwa sieben Jahre alte Tochter still neben ihr stand.

Ich scannte erst die Artikel und dann die Rabattcoupons ein. Bei einem der Coupons leuchtete die Kasse auf und sagte mir, dass der Coupon abgelaufen war. Ich warf einen Blick darauf und sah, dass er bereits seit einem Jahr abgelaufen war. Da war nichts mehr zu machen. Ich informierte die Kundin darüber, dass der eine Coupon leider nicht mehr auf den Einkauf angerechnet werden konnte, weil er abgelaufen war.

„Aber warum? Das ist ein Coupon und Sie sollten einfach mal die Coupons annehmen, die Ihnen ihr Kunde gibt.“

Ich wiederholte mich und sagte ihr, dass die Artikel, für die der Coupon war, gar nicht in ihrem Einkauf enthalten waren. Das ärgerte sie sichtlich. „Lassen sie mich mit ihrem Vorgesetzten sprechen, ich habe für diesen Scheiß keine Zeit.“

Ooookay. Ich funkte meinen Chef an. Während er auf dem Weg war lehnte sich die Frau zu ihrer Tochter rüber und sagte: „Siehst du, Schätzchen? Deswegen wirst du auf die Uni gehen und Bildung erhalten. Dann endest du nicht als Kassiererin.“

Was hatte sie gerade gesagt? Mein Gesicht wurde knallrot und mir traten Tränen in die Augen. Ich sagte ihr direkt, dass das hier mein Nebenjob war und ich sehr wohl auf die Uni ginge. In dem Moment tauchte mein Chef neben mir auf und bat die Frau darum das eben gesagte zu wiederholen, was sie dummerweise auch tat. Mit einem süffisanten Lächeln sagte sie, dass sie als Kunde IMMER Recht habe und dass sie diesen Coupon auf den Kauf anwenden wolle.

Mein Chef stand da und sah sie ein paar Sekunden an. Dann nahm er all die gescannten Artikel wieder aus der Tüte. „Was zur Hölle machen Sie da!?“, fuhr sie ihn an. Langsam und ruhig sagte er ihr: „Ich werde nicht zulassen, dass sie meine Mitarbeiter schlecht behandeln. Ich muss sie bitten zu gehen. Wir werden hier kein Geschäft mehr mit Ihnen machen.“ Mit großen Augen und rotem Gesicht starrte sie uns an. Dann blickte sie auf die Schlange der anderen Kunden hinter sich. Die anderen Kunden starrten sie alle an. Sie sah aus, als bekäme sie einen Wutanfall.

Wütend griff sie nach ihrer Handtasche und ihren Karten, griff nach der Hand ihrer Tochter und stürmte nach draußen. Dabei schrie sie „ICH WERDE NIE WIEDER BEI IHNEN EINKAUFEN! ICH RUFE IHREN CHEF AN UND LASSE SIE ALLE FEUERN! WISSEN SIE ÜBERHAUPT MIT WEM SIE SICH GERADE ANLEGEN?“

Mein Chef kicherte und sagte mir, ich könne eine kurze Pause einlegen. Wahrscheinlich sah ich aus, als hätte ich einen Geist gesehen.

TEILE diesen Beitrag, wenn du findest, dass mein Chef das Richtige getan hat.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!