Weil er sein letztes Geld für Sie gibt, ändert sich das Leben dieses Obdachlosen für immer!

Leider gibt es heutzutage viele Menschen, die keine Zeit haben, anderen zu helfen und andere Menschen in Not einfach ignorieren. Doch wer diese Geschichte liest, wird begreifen, wie wichtig Hilfe untereinander ist.

Als Kate McClure aus New Jersey mit ihrem Auto liegen blieb, weil ihr Tank leer war, wollte sie sich zu Fuß auf den Weg machen, um eine Tankstelle zu suchen. Nach ein paar Metern traf sie auf einen Obdachlosen. Als er von ihrem Vorhaben erfuhr, forderte er sie auf, sofort umzukehren und im Auto zu warten. Er nahm ihren Kanister und versprach, sich darum zu kümmern.

Kate wusste, dass die Gegend nicht sehr sicher war und tat, was er sagte.

Es dauerte gar nicht lange, da kam der Mann tatsächlich mit dem gefüllten Benzinkanister zurück. Er hatte seine letzten 20 Dollar ausgegeben, um Kate zu helfen.

Obwohl er seit Jahren auf der Straße lebte, zögerte der obdachlose Johnny Bobbitt Junior nicht, sein letztes Geld auszugeben, um Kate zu helfen!

Quelle: Twitter

Kate kam sicher zuhause an. Ein paar Tage später beschloss sie mit ihrem Freund bei ihrem Retter vorbei zu schauen, um ihm etwas Geld, Essen und andere Dinge zu bringen und sich noch einmal aufrichtig zu bedanken.

Als Kate und ihr Freund dann erfuhren, wie Johnny auf der Straße gelandet war, wurde beiden klar, dass jeder und auch sie selbst in so einer Situation landen könnten und dann jede Hilfe nötig hätten.

Gepackt von seiner Geschichte wollte das Paar Johnny wieder auf die Beine zu helfen, also starteten sie am 10. November eine Sammelaktion auf der GoFundMe Webseite für ihn. Natürlich schrieben sie dazu, was Johnny für Kate getan hatte.

Schon nach einen Tag hatten sie fast 2.000 Dollar gesammelt, doch dabei sollte es nicht bleiben. Die Geschichte ging viral und mit der Verbreitung seiner Geschichte sind bis heute über 300.000 Dollar zusammengekommen.

Quelle: Twitter

Johnny will das Geld aber nicht behalten. Er ist so glücklich, dass er den Großteil für die Hilfe anderer verwenden will. Für sich selbst reichen ihm erstmal eine kleine Wohnung, ein paar neue Sachen und etwas warmes zu Essen.

Was für ein toller Kerl!

Armut und Obdachlosigkeit kann uns alle treffen und wir sollten diejenigen nicht vergessen, die jeden Tag unter solchen Bedingungen leben!

Deshalb Teile die Geschichte von Johnny mit Familie und Freunden auf Facebook!

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!