Studentin sperrt ihre Katze zur Strafe in ein Bonbonglas und lacht jetzt über ihre Strafanzeige

Manche Menschen sind einfach komplett ungeeignet um Tiere zu halten. So zum Beispiel diese Studentin, die ihre Katze zur Strafe in ein Bonbonglas sperrt. Tierquälerei ist einfach nur widerlich und bei diesem Verhalten fehlen einem einfach die Worte. Sie fotografierte das ganze auch noch und postete es online. Zum Glück wurde sie jetzt wenigstens angezeigt und es drohen ihr bis zu einem Jahr Gefängnis und eine Geldstrafe bis zu 2.000 Euro.

1fdgdsgsgsgsertwrwertwta

Das Mädchen verteidigte ihr Verhalten jedoch, obwohl von den anderen Usern viel Kritik kam. Auch die Presse wurde auf den Vorfall aufmerksam. Irgendwann änderte das Mädchen dann die Geschichte einfach. Das jedoch nicht, um sich zu entschuldigen. Stattdessen schrieb sie, sie würde die Katze so transportieren und mit ihr spazieren gehen, weil sie nicht gut in einen Rucksack passen würde.

Ihr ganzes Verhalten zeigt von vorne bis hinten eine unglaubliche Unreife und Verantwortungslosigkeit! Auf die Frage, was sie denn jetzt zu ihrer Anklage denken würde, antwortete sie nur „Ha Ha Ha“. Wir hoffen sehr, dass das Gericht sieht, dass diese junge Frau keine Tiere mehr halten sollte!

2fdgdsgsgsgsertwrwertwta

Bitte teile diese Geschichte und unterstütze unsere Arbeit mit einem „Gefällt mir!“.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!