Das passiert, wenn man in einem Altersheim einen Kindergarten eröffnet

Kannst du dich noch an die Ratschläge erinnern, die deine Großmutter dir immer gegeben hat? Irgendwie wirkte sie immer so furchtlos und weise. Sie wusste eine Antwort auf jede Frage. Sie kümmerte sich um dich und lies dich Eis vor dem Abendbrot essen, was du Zuhause bei Mama nicht durftest.

Jetzt stell dir mal vor, dass du als Kind jeden Tag die Weisheit von alten Leuten mitbekommst. Wenn du sie jeden Tag siehst und nicht nur einmal die Woche. Ein Pflegeheim in Seattle, USA hat das Experiment gewagt und einen Kindergarten innerhalb des Altersheims eröffnet. Das Ergebnis ist bewegend und wurde nun von dem Regisseur Evan Briggs dokumentiert.

bildschirmfoto-2016-12-13-um-19-30-54

Fünf Tage in der Woche verbringen die Kinder hier mit den alten Menschen. Sie zeichnen, tanzen, spielen und lernen gemeinsam. Die Kinder erhalten dadurch intellektuelle Fähigkeiten, lernen etwas und die Alten bleiben geistig aktiv und haben Spaß.

bildschirmfoto-2016-12-13-um-19-34-03

Quelle: theatlantic

Das, was die Kinder hier lernen, steht in keinem Schulbuch. Sie lernen mit Behinderungen und körperlicher Schwäche umzugehen und werden mit dem Älterwerden konfrontiert. Außerdem lernen sie, dass die Kleinen auch mal den Großen helfen müssen. Nicht nur umgekehrt.

Viele der älteren Menschen bekommen nur noch selten Besuch von ihren Verwandten. Für sie ist es eine willkommene Abwechslung und es bringt Leben in das sonst so ruhige Altersheim.

Hier ist die Dokumentation von Evan Briggs:


LeftLeft
Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!