Ein Irrer schüttete Kraftkleber auf einen streunenden Welpen. Doch dann erkennen die Retter, dass noch Hoffnung besteht.

g67f5d7687gui

Es ist schwer zu glauben, dass es dort draußen Menschen gibt, die Hunde quälen. Doch leider gibt es sie wirklich. Glücklicherweise gibt es für jede böse Person dort draußen zahlreiche gute Menschen, die sich für die Rettung der Vierbeiner einsetzen!

Pascal ist noch ein Welpe, aber das bedeutet nicht, dass er noch nicht viel erlebt hat. Aus irgendeinem Grund schüttete eine Gruppe schrecklicher Menschen Kleber auf den unschuldigen kleinen Hund.

Nach einiger Zeit war Pascal über und über mit Dreck und Mulch bedeckt. Der Dreck trocknete und wurde steinhart. Die Schicht Kleber war so dick, dass sie dem kleinen Welpen die Adern abdrückte. Er war dem Tode geweiht.

Glücklicher Weise tauchte im letzten Moment eine Gruppe Tierretter auf und diese handelten sofort. Es dauerte Stunden, sein hartes Fell zu schneiden, aber nach langer Arbeit war Schicht um Schicht abgefallen. Dennoch hatte der verminderte Blutfluss eines seiner Ohren absterben lassen.

Pascal geht es wieder besser und er ist sehr tapfer. Dennoch fürchten die Tierärzte, dass er psychisch gebrochen ist. Es wird viel Arbeit und Zeit brauchen, bis er sein Erlebtes verarbeitet hat und irgendwann in ein neues Zuhause vermittelt werden kann.

Ein besonderer Dank geht an das He’Art of Rescue Team für das Video und dafür, dass sie Pascal’s Leben gerettet haben. Wenn du mehr über Pascal erfahren willst, kannst du ihre Website und Facebook Seite besuchen.

Achtung: Das Video ist sehr schwer für Tierliebhaber anzusehen.

Bitte TEILE diese unglaubliche Tierrettungsaktion, wenn du helfen willst, Tierquäler hinter Gitter zu bringen!


LeftLeft
Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!