Welpe kaut auf dem Handy seines Besitzers – zur Strafe schüttet er kochendes Wasser über ihn

Jeder Hundebesitzer hat seine eigenen Vorstellungen, wenn es um Disziplin geht. Doch manches ist weit entfernt von allem Vorstellbaren. Der 6 Wochen alte Terrier Tuffy musste dies am eigenen Leib miterleben.

Als sein Besitzer ihn dabei ertappte, wie er im Jahr 2015 auf seinem Handy kaute, zog er eine grausame Erziehungsmethode herbei.

1

Zunächst schüttete er kochend heißes Wasser über den Welpen. Dann warf er ihn aus dem 4. Stock eines Gebäudes in Chengdu, China.

1

Dass Tuffy überlebte, war ein Wunder. Doch irgendwie hat er es geschafft und nur wenige Augenblicke, nachdem er auf dem Asphalt aufkam, trat ein Schutzengel in sein Leben. Yan Yingying fand Tuffy an der Schwelle des Todes und wusste, dass sie sofort handeln musste. Sie brachte ihn in die nächste Tierklinik, die eine Stunde entfernt war.

1

Emily Drayton, eine Tierärztin bei Animal Asia, erinnert sich noch genau an den Moment, als sie Tuffy zum ersten Mal sah. „Ich war geschockt. Ich konnte die Tränen nicht zurückhalten, es war so grundlos. Noch nie habe ich ein Tier mit solchen Schmerzen gesehen,“ sagt sie.

Ist mehr als 50% der Haut verbrannt, geht man nicht davon aus, dass das Lebewesen überlebt. Tuffys Körper war zu 60% verbrannt. Er benötigte 24 Stunden am Tag Pflege und konnte zu Beginn seine Augen beim Schlafen nicht schließen.

1

Tuffy hatte starke Schmerzen, doch er war umgeben von einem aufopferungsvollen Team und trägt ein Kämpferherz in sich. Monat um Monat ging es ihm langsam besser. Yan, die Frau, die ihn gerettet hat, adoptierte ihn und gab ihm ein liebevolles Zuhause.

1

Jill Robinson, Gründerin von Animals Asia, nennt Tuffys Genesung ein Wunder.

„Wer aus dem 3. Stock eines Gebäudes springt, hat nur geringe Überlebenschancen. Es ist ein Wunder, dass er überlebte – und das auch noch mit seinen Verbrennungsverletzungen.“, sagt Robinson.

1

Quelle: Animals Asia

Heute ist Tuffy wieder glücklich.


LeftLeft
Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!