Als seine Kollegen über einen „Spasti“ lachen, zeigt er ihnen ein Foto seiner Tochter mit Downsyndrom

down_syndrome

Als alle am Mittagstisch über einen „Spasti“ bei einer Halloween Party lachen, konnte ein Mann es nicht mehr länger ertragen. Seine Tochter hat das Downsyndrom. Er stand auf und zeigte der Welt, dass es da draußen immer noch starke Menschen gibt, die sich für andere einsetzen und etwas verändern können.

Früher oder später bekommen wir alle dreckige Konversationen mit, jedoch sagen nicht alle ihre Meinung. Dustin Daughtry, der Vater eines Kleinkinds, aß mit 15 seiner Kollegen zu Mittag, als einer begann eine Geschichte zu erzählen, die ihn erzürnte.

Dustins Kollege erzählte der Gruppe von einer Halloween Party, bei der er am Wochenende gewesen war. Sein Bruder hatte sich als „Spasti“ verkleidet – erklärte der Kollege.
„Der Typ sagte: „Oh mein Gott, mein Bruder hatte das beste Kostüm auf der Party. Er ging als SPASTI! Oh Mann, es war so witzig. Er sah total behindert aus!“.

Einige von Dustins Kollegen lachten laut auf, andere blieben still. Dustin jedoch konnte nicht an sich halten, versuchte jedoch ruhig zu bleiben und fragte seinen Kollegen, wie denn ein „Spasti“ aussehen mochte. Der Mann sagte, dass er es nicht wisse, aber dass sein Bruder das perfekte Kostüm hatte.

Das Gelächter hielt an, sodass Dustin sein Handy herausholte und allen ein Foto zeigte. Es war das Foto seiner Tochter Reagan, die Downsyndrom hat. „Ich glaube du kannst dir denken, dass ich über so ein Kostüm nicht besonders lachen kann. Ich frage mich, sieht sie für euch wie ein Spasti aus?“, fragte Dustin seine Kollegen.

tre57r87truztzt7r68ftzu

Quelle: Facebook / Love What Matters

Der Kollege, der die Geschichte erzählt hatte, entschuldigte sich. Die anderen Kollegen sagten Dustin, dass sie seine Tochter niedlich fanden.

Dustin ging nach Hause und erzählte die Geschichte seiner Frau Shannon, die sie wiederum auf Facebook teilte. Shannon sagte, dass sie die Geschichte zunächst gar nicht teilen wollte. Sie wollte aber der Welt zeigen, wie sehr Worte wegtun können und sie hoffte mit ihrer Geschichte Menschen dazu zu bringen, sich gewählter auszudrücken.

Dustin erhob im richtigen Moment seine Stimme. Hoffentlich hat sein Kollege daraus gelernt.

Bitte TEILE diese Geschichte, wenn auch du der Meinung bist, dass man denken sollte bevor man spricht und dass man aufeinander Acht geben sollte.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!