So rechnet die junge Frau in ihrem Kündigungsbrief mit ihrem Chef ab! Hut ab!

Über lange Zeit hatte sich eine junge Frau die Schikanen ihres Chefs gefallen lassen. Doch dann hatte sie genug davon und verabschiedete sie sich mit diesem Kündigungsschreiben, welches sie abfotografiert und auf der Plattform Reddit veröffentlicht hat:

Quelle: Imgur

Sehr geehrte(r) …
Entschuldigen sie, dass meine Stiefmutter so plötzlich an Krebs verstorben ist. Es tut mir leid, dass ich keine Maschine bin und mich ihr Tod so sehr getroffen hat, dass ich nicht zur Arbeit erschienen bin. Entschuldigen sie, dass ich krank war und nicht zur Arbeit gekommen bin, damit ich niemand von der restlichen Belegschaft ansteckte. Entschuldigen sie, dass ich die letzten sieben Monate fast jede Woche 47 Stunden gearbeitet habe (ohne für meine Überstunden bezahlt zu werden) und daher keine andere Möglichkeit hatte, als Arzttermine auf die Arbeitszeit zu legen. Ich muss eine furchtbare Angestellte sein und entschuldige mich dafür. Ich weiß, dass Sie es hassen, wenn Leute Ihnen sagen, was sie tun sollten. Ich schlage ihnen dennoch vor, sich nach einem Ersatz für mich umzuschauen.

Hochachtungsvoll, …“

Hoffentlich findet die junge Dame in Zukunft einen Job, in welchem ihr Chef menschenfreundlicher ist und Achtung vor seinen Mitarbeitern hat. Jeder hat das Recht, mit Respekt und Würde behandelt zu werden, dies gilt natürlich auch in der Arbeitswelt. Teile unseren Artikel, wenn Du das auch so siehst!

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!