Eine Fotografin entdeckt ein altes, verlassenes Haus. Als sie die Tür öffnet bekommt sie den Schock ihres Lebens

Leslie David aus Ontario, Kanada sucht den Nervenkitzel.

Ihre Leidenschaft, die Fotografie, lebt Leslie gerne auf der Jagd nach verlassenen Häusern in ihrer Heimatstadt aus.

Eines Tages fand sie ein leeres Haus mit eingestürzten Dach und zugewuchertem Eingang.

Als sie dieses Haus betrat, fand sie etwas, das ihr Leben für immer verändern würde.

Das ist Leslie David. Auf Instagram und ihrer Website teilt sie Bilder von ihren Abenteuern und verlassenen Häusern, die sie besucht.

Ihre neueste Entdeckung hat jetzt Zehntausende von Herzen weltweit berührt.

„Das ist Lawrence. Er wohnt in einem Haus, das verlassen und verloren aussieht. Die Auffahrt ist zugewachsen, das Dach ist eingestürzt und im Inneren würde niemand einen Bewohner vermuten. Ich fand ihn im Wohnzimmer. Er hat eine harte Zeit hinter sich.

Nun ist er allein. Sein rechtes Auge fehlt und das linke befiel der graue Star. Sogar nachdem er einen fremden Eindringling bemerkt hatte der durch sein Leben stöbert, war er freundlich und süß zu mir. Er war sogar so nett, mich dieses Bild aufnehmen zu lassen.“

Leslie dankte Lawrence für seine Gastfreundschaft und versprach, ihn wieder zu besuchen.

Ein paar Tage später kehrte Leslie zu Lawrence mit viel Essen und Getränken zurück. Drei Stunden lang saßen die neuen Freunde im altersschwachen Haus. Sie teilten eine gute Mahlzeit, lachten und hatten schöne Gespräche.

Lawrence erzählte Leslie seine Lebensgeschichte – sowohl die Höhen als auch die Tiefen.

Leslie brachte fortan regelmäßig Lebensmittel zu Lawrence.

Er fühlte sich so allein, dass er sein Leben und sich aufgegeben hatte. Nach einem Schlaganfall, habe er noch nicht einmal medizinische Hilfe aufgesucht.

Leslie hat jedoch etwas in ihm wiederbelebt. Er begann langsam wieder zu leben.

Die junge Frau renovierte mit Freunden und Verwandten das heruntergekommene Haus. Der verlassene Mann, sollte die letzten Jahre seines Lebens mit Freude und Liebe verbringen.

„Er erzählte mir von seinem letzten Willen und bat mich zu seiner Beerdigung zu kommen, zu der ich ohnehin gegangen wäre. Lawrence meinte, der Tag an dem ich in sein Leben getreten bin, war der Beste seines Lebens. Das kann ich nur zurückgeben.“

Sie führten viele Gespräche über das Leben und darüber, wie er den Kontakt zu seinem Bruder und seiner Familie verlor.

Monate vergingen und der Gesundheitszustand von Lawrences verschlechterte sich. Leslie half ihm, ein Pflegeheim zu finden für eine anständige Betreuung.

Noch heute besucht sie ihn, bringt ihm seine Lieblingsgerichte und manchmal auch ihren Hund mit.

Lawrence liebt sein neues Zuhause und ist sich bewusst, dass alles Gute was ihm in letzter Zeit passiert ist, ohne Leslie nicht möglich gewesen wäre.

Leslie hofft, dass mehr von ihrer unerwarteten Freundschaft inspiriert werden.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!