Vater steckt nichtgewolltes Baby in die öffentliche „Dropbox“ – schaut hinter die Kulissen

In Südkorea besteht bis heute ein großes Problem. Wenn Eltern nicht in der Lage sind Ihre Kinder zu erziehen, oder andere Probleme bestehen, gibt es meist nur wenige Auswege. In der Regel werden Neugeborene am Straßenrand ausgesetzt und sich selbst überlassen. Was zum Tode des Kindes führt. Die Behörden versuchen dies zu stoppen.

Lee Jong-rak ist ein südkoreanischer Pfarrer mit einer tragfähigen Lösung, für eines der größten Probleme der Nation. Seine Idee? Ein „sicherer Kasten“, auch als Babyklappe bekannt. Hier können Eltern ihre Babys ohne Urteil und Angst vor Verfolgung ablegen. Die Neugeborenen erhalten hier die Fürsorge die sie benötigen und können in andere Familien sicher vermittelt werden.

Quelle: youtube

Ungewollte Schwangerschaften, ohne finanzielle Mittel für eine Abtreibung, bringen Eltern zu dem Punkt, ihre Kinder auszusetzen. Wenn das passiert, steckt dahinter meist keine böswillige Absicht, sondern pure Verzweiflung. Was keine Rechtfertigung für dieses Verhalten sein soll, eher ein Hilfeschrei.

Durch die Erfindung des Pastors jedoch, wird dieses Problem fast vollständig gelöst. Lee bietet den Eltern die Möglichkeit ihre Kinder sicher abzulegen, mit der Gewissheit, das sie gut versorgt werden.

Hier in unserer sicheren Gesellschaft sind wir fest davon überzeugt, das jeder Sorge für ein geschaffenes Leben tragen sollte. Doch in der Realität sieht das leider anders aus. Nicht jeder hat das Glück in Deutschland sicher aufwachsen zu können. Wir sind froh das sich Pastor Lee sich diesem Problem angenommen hat und es von der Bevölkerung angenommen wurde.

Im Video erfahrt ihr die komplette Geschichte und den Plan von Lee. Haltet euch ein Taschentuch bereit für diese bittersüße Story.


LeftLeft
Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!