Der Schuldirektor beauftragte sie lebendig zu begraben. Was dann folgte ist ein Wunder

Die ist die berührende Geschichte von Lily. Sie ist eine der vielen streunenden Hunde, welche in Südafrika leben. Obwohl sie teilweise gelähmt war, zog sie auf der Suche nach Nahrung durch die Straßen und Schulhöfe in Kapstadt. Eines Tages bellte und schnorrte sie mal wieder bei der „Luhlaza Secondary School“. Dies ärgerte den Direktor der Schule so sehr, dass er den beiden Schulhausmeistern den Auftrag gab, sie loszuwerden. Sie wurde von den Hausmeistern eingefangen und lebendig begraben!

Das Küchenpersonal der Schule sah mit Entsetzen, wie Lily um Hilfe bellend begraben wurde. In Panik rief einer der Küchenreinigungskräfte die „International Fund for Animal Welfare’s Mdzananda Animal Clinic“ an. Als die Rettungskräfte ankamen, war Lily in einer anderthalb Meter tiefen Grube begraben. Sie hatten nur wenig Zeit, da Lily schon fast 20 Minuten begraben war.

2015-06-16 22_34_49-Buried Alive, weil sie ein Ärgernis Diese Stray Dog hat sich zu einer Inspiratio

Es gelang ihnen, Lily herauszuziehen und sie wurde schnell in die Klinik gebracht.

2015-06-16 22_41_24-Buried Alive, weil sie ein Ärgernis Diese Stray Dog hat sich zu einer Inspiratio

Quelle: IFAW

Ihr Retter erkannten, dass ihre teilweise Lähmung von einer angebrochenen Wirbelsäule kam. Akupunktur und andere Behandlungen sollten helfen, ihr wieder eine gewisse Beweglichkeit ihrer Beine zu ermöglichen.

2015-06-16 22_44_35-Buried Alive, weil sie ein Ärgernis Diese Stray Dog hat sich zu einer Inspiratio

Quelle: IFAW

Als Lilys Geschichte öffentlich wurde, gab es eine gewaltige Welle des Protests gegen Tierquälerei von Tierfreunden rund um den Globus. Und Lilys Zukunft wurde heller und sie fand ein Zuhause bei der freien Journalistin und „Mdzananda Animal Clinic“ Vorstandsmitglied Helen Walne.

2015-06-16 22_50_00-Buried Alive, weil sie ein Ärgernis Diese Stray Dog hat sich zu einer Inspiratio

Quelle: SPCA

Lily Geschichte änderte das Bewusstsein in Südafrika. Es gibt viel zu tun um die Tiere im Land zu schützen damit so etwas nie wieder passiert.

2015-06-16 22_54_59-Buried Alive, weil sie ein Ärgernis Diese Stray Dog hat sich zu einer Inspiratio

Quelle: IFAW

Obwohl die beiden Hausmeister wegen Tierquälerei verurteilt wurden, weigerte sich der auftragsgebende Direktor, ein Tierschutz-Programm an seiner Schule einzuführen, um Kinder über den Tierschutz zu informieren.

2015-06-16 22_57_18-Buried Alive, weil sie ein Ärgernis Diese Stray Dog hat sich zu einer Inspiratio

Quelle: IFAW

Frustriert, dass er keine Strafe bekam, veranlasste die Klinik eine Festnahme zur Anhörung. Letztendlich kam es dann doch zur gerechtfertigten Verurteilung des Schulrektors und seinen Gehilfen.

2015-06-16 23_00_34-Buried Alive, weil sie ein Ärgernis Diese Stray Dog hat sich zu einer Inspiratio

Quelle: IFAW

„Die Geschichte von Lilys Überleben ist eine Hommage an ihren Geist, und die wunderbaren Angestellten unserer Hunde- und Katzenklinik in Kapstadt. Heute ist Lily intelligent und gehorsam, verspielt und neugierig – alles, was ein glücklicher Hund sein sollte. Ihre Geschichte ist inspirierend „, sagt Lisa Cant-Haylett , Chefin der Rettungorganisation.

2015-06-16 23_04_37-Buried Alive, weil sie ein Ärgernis Diese Stray Dog hat sich zu einer Inspiratio

Quelle: IFAW

Es ist ein Wunder Lily jetzt zu sehen. Sie kann laufen und springen und spielen wie jeder Hund! Trotz ihrer schrecklichen Tortur, ist sie jetzt ein gesunder, glücklicher Hund und ein beliebtes Mitglied ihrer Familie! Teile Lilys erstaunliche Geschichte mit Familie und Freunden.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!