56-jährige Frau sah wie ihre Tochter vergewaltigt wurde und handelte ohne zu zögern – das Gericht sprach sie nun frei

Als eine 56-jährige Frau drei Männer auf frischer Tat ertappte, als sie ihre Tochter vergewaltigten, griff sie nach einem Messer, um das Verbrechen aufzuhalten, was zum Tod einer der Männer führte.

Die Frau wurde verhaftet, aber die Gerichte haben entschieden, dass sie keine Gefängnisstrafe für den Mord erhalten wird!

Die südafrikanische Frau wurde demnach von einem Freund darüber informiert, dass ihre Tochter in einem leeren Haus im Dorf Qumbu vergewaltigt wurde. Die 56-jährige Mutter eilte zu dem Haus und entdeckte, wie ihre Tochter tatsächlich von drei Männern vergewaltigt wurde. Sie griff sofort nach einem Messer und stürzte damit auf die drei Vergewaltiger, um ihre Tochter zu retten.

Einer der Männer starb an den Verletzungen durch den Messerangriff und die Mutter musste sich nun selbst wegen Mord und zweifach versuchten Mord verantworten.

Der Fall wurde in Südafrika und den internationalen Medien heiß diskutiert. Viele sympathisierten und zeigten Unterstützung für die Mutter und eine Crowdfunding-Kampagne wurde gestartet, um die Rechtskosten der Frau in Höhe von fast 10.000 USD zu decken.

Quelle: Shutterstock

Das Gericht verkündete, dass die Frau nicht angeklagt würde. Die beiden anderen Männer, die der Vergewaltigung anwesend waren, wurden verhaftet und warten auf ihre Strafe.

Die Mutter sagte, sie sei von der Unterstützung der Öffentlichkeit berührt worden.

Diese Mutter tat, was sie für nötig hielt, um ihre Tochter vor der anhaltenden Gewalt zu bewahren. Wenn du auch so gehandelt hättest, dann teile unseren Artikel mit Familie und Freunden.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!