Der Hund hatte Angst vor allem, bis er diesen besonderen kleinen Jungen traf.

2016-10-25-01_56_26-hundbarn-jpg-1200x630

Elizabeth Spence und ihr Mann haben zwei Hunde, drei Katzen und drei Kinder. „Egal zu welcher Tageszeit, irgendwo im Haus liegt immer ein Kind, eine Katze oder ein Hund herum, um ein Nickerchen zu machen, manchmal auch gemeinsam“, erzählt Mutter Elizabeth.

Alle Tiere der Familie sind aus dem Tierheim und hatten ein schweres Leben, bevor sie von der Familie aufgenommen wurden. Die Familie bietet ihnen ein sicheres Umfeld  und ihr 11-monatiger Sohn Archie spielt dabei eine besondere Rolle.

Die 8-jährige Hündin Nora kam als verängstigter, zurückgezogener Hund in die Familie. Sie hielt Abstand zu alle und jedem, außer Sohn Archie.

„Archie ist ein extrem lockeres, glückliches und gutmütiges Baby und alle Tiere scheinen darauf zu reagieren, besonders Nora“, sagt Elizabeth. „Sie kam mit einem missbräuchlichen Hintergrund zu uns und hatte Angst vor fast allem, aber nicht vor unserem Archie.“

2016-10-25-02_35_44-neglected-dog-was-afraid-of-everything-until-she-met-this-special-little-boy-_

Die beiden Freunde machen alles zusammen und Nora folgt Archie auf Schritt und Tritt. Geduldig spielt sie jeden Tag mit ihm.

2016-10-25-02_36_01-neglected-dog-was-afraid-of-everything-until-she-met-this-special-little-boy-_

Wenn es für Archie in die Badewanne geht, setzt sich Nora auf den Bad-Teppich und wartet, bis das Bad beendet ist. Wenn Archie dabei frech wird und Dinge um sich wirft, jubelt ihm Nora sogar zu und motiviert ihn weiter zu machen.

2016-10-25-02_36_13-neglected-dog-was-afraid-of-everything-until-she-met-this-special-little-boy-_

Ihr Lieblingsplatz in dem geräumigen Haus ist aber natürlich das Spielzimmer, wo sie zusammen aus dem Fenster schauen oder einfach nur spielen können.

2016-10-25-02_36_25-neglected-dog-was-afraid-of-everything-until-she-met-this-special-little-boy-_

Dazu kommt das tägliche gemeinsame Nickerchen, für welches sich Nora immer ganz nah an den kleinen Archie kuschelt.

2016-10-25-02_36_38-neglected-dog-was-afraid-of-everything-until-she-met-this-special-little-boy-_

Sie bekommen einfach nicht genug voneinander und verbringen wahrscheinlich auch im Schlummerland ihre Zeit zusammen.

2016-10-25-02_36_50-neglected-dog-was-afraid-of-everything-until-she-met-this-special-little-boy-_

Die beiden Geschwister Wellington und Loretta lieben die Familienhunde natürlich auch und spielen oft mit ihnen. Die Eltern haben sie gelehrt, Tiere zu respektieren. Ein Grund warum die Tiere sich bei der Familie so wohl fühlen und ihnen vertrauen.

2016-10-25-02_37_06-neglected-dog-was-afraid-of-everything-until-she-met-this-special-little-boy-_

Ab und an mischen sich auch die Familien-Katzen dazwischen. Auch sie lieben es zu spielen und zu kuscheln. Eine regelrechte Kuschelfamilie, in welcher sich wirklich jedes Familienmitglied pudelwohl fühlt.

2016-10-25-02_37_30-neglected-dog-was-afraid-of-everything-until-she-met-this-special-little-boy-_

Obwohl die Tiere eine unschöne Geschichte haben, haben es Vertrauen und Liebe geschafft, die schlechten Gedanken und Erinnerungen zu vertreiben und ein glückliches Leben zu ermöglichen.

2016-10-25-02_37_42-neglected-dog-was-afraid-of-everything-until-she-met-this-special-little-boy-_

Quelle: Elizabeth Spence – Instagram

Alle Tiere verdienen ein liebevolles Zuhause wie in dieser Familie! Teile unseren Beitrag, wenn Du dem zustimmst.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!