“Das ist die Aufgabe einer Notaufnahme, nicht euer verkackter Schnupfen!” Mit diesem Bild zeigt ein Sanitäter, was er von nörgelnden Patienten hält

1

Die Arbeit in den Notaufnahme ist unvorhersehbar und geprägt von langen Wartezeiten, überarbeiteten Ärzten und zu wenig Betten. Aber ein weiteres Problem ist, dass Patienten oft direkt in die Notaufnahme fahren, obwohl sie auch zu ihrem Hausarzt hätten fahren können.

Ein Rettungssanitäter wollte den Patienten, die sich bei ihm immer wieder über die langen Wartezeiten beschwerten, zeigen, warum das so ist. Deswegen postete er ein Foto aus einer israelischen Notaufnahme.

Er will damit deutlich machen, dass man mit kleineren Wehwehchen, die nicht eilig sind, zum Hausarzt gehen soll. Denn die Notaufnahme ist garantiert nicht der richtige Ort für einen Schnupfen.

„Wenn mich mal wieder ein wartender Patient vor der Notaufnahme fragt, warum er hier seit zwei Stunde warten muss (10 min) (und ja, das wird man gefragt, auch wenn man vom Rettungsdienst ist und nicht vom Krankenhaus.) WÜRDE ich gerne manchem dieses Bild zeigen. Ich bin sicher, er hat Verständnis, dass sein eingerissener Zehnagel oder Schnupfen noch weitere 3 Stunden warten kann. Das liebe Leute ist die Aufgabe einer Notaufnahme (Schockraum) nicht Euer seit 2 Tagen anhaltender verkackter Schnupfen, den schon längst der Hausarzt hätte therapieren können. Sorry für die Wortwahl, aber die Faulheit und die fehlende Selbstständigkeit der Menschen ist so erschreckend, dass ich mich frage, wie finden solche Menschen die nächste Notaufnahme aber nicht den Weg zum eigenen Hausarzt.“

Die drastischen Worte des Krankenpflegers wurden bereits mehr als 20.000 mal geteilt. Was hältst du von dem Sanitäter, der sich über nörgelnde Patienten in der Notaufnahme beschwert?

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!