Der Mann beleidigt einen Obdachlosen. Doch als der ihm antwortet, wird er ganz kleinlaut.

Wie jeden Tag stieg ich nach der Arbeit in die bepackte U-Bahn, um nach Hause zu fahren. Wenige Haltestellen später stieg ein Obdachloser ein. Er räusperte sich und sagte: „Sehr geehrte Damen und Herren, bitte entschuldigen Sie die kurze Störung. Leider habe ich seit zwei Tagen nichts mehr gegessen. Ich möchte nichts klauen, aber ich habe großen Hunger. Sie sind meine letzte Hoffnung.“

5314599080_ab81c5fa62_z

Quelle: Flickr

So wie auch ein paar andere Passagiere kramte ich in meiner Tasche nach ein paar Münzen. Der Mann ging mit einem Plastikbecher durch den Wagon und sammelte das Geld ein. Als er an der Tür angekommen war sagte ein älterer Mann: „Schämen Sie sich denn nicht? Sie sind ein Mann und wagen es, mich um Geld anzubetteln? Ich habe vor kurzem meinen Job verloren, aber nicht meine Würde. So tief wie Sie würde ich nie sinken. Schämen Sie sich!“

3068890863_d317a078e9_b

Quelle: Flickr

Im Abteil wurde es unangenehm still. Alle starrten zu den beiden Männern herüber. Der Obdachlose überlegte kurz, dann legte er den Pappbecher in den Schoß des anderen Mannes. „Hier, nehmen Sie. Sie haben es nötiger als ich.“, sagte er. „Ich steige an der nächsten Haltestelle wieder ein. Dort gibt es wieder gutherzige Menschen, die mir ihr Kleingeld überlassen.

Der Mann sah verdutzt auf den Becher in seinem Schoß. Dann stand er auf und ging dem Obdachlosen hinterher, der jetzt an der Tür stand. „Ich brauche Ihr Geld nicht. Und sie werden nicht auf gutherzige Menschen treffen. Wir leben in einer eiskalten Ellenbogengesellschaft, in der man sich alles erkämpfen muss.“

„Es tut mir leid, dass Sie so denken. Ich hoffe, Sie können Ihre Meinung irgendwann ändern.“, sagte der Obdachlose und verließ die Bahn. Der Mann sank zurück in seinen Sitz und seufzte. Dann hatte er auf einmal Tränen in den Augen. Auch ich war sehr getroffen. Der Obdachlose hatte uns gezeigt, dass es wichtigere Dinge im Leben gibt als Geld.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!